Werbepartner & Sponsoren

Riegele - Bierexperten Club
Technikerschule Augsburg
Sonnenhof Bodensee
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Autohaus Mayr Hörmann
Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Hessing Laufsport -
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg

Augsburg richtet die Wildwasser Weltmeisterschaft 2023 aus

Verfasst am Freitag, 09. September 2022, 18:00 Uhr von AM
WM Zuschauer  3

Die Slalom Hochburg Augsburg ist auf große Events spezialisiert

Die Internationale Kanu-Föderation (ICF) hat bekannt gegeben, dass sie die ICF Wildwasser-Weltmeisterschaften im nächsten Jahr nach Augsburg in Deutschland und die ICF Junioren- und U23-Wildwasserkanu-Weltmeisterschaften nach Roudnice und Labem in der Tschechischen Republik verlegt werden.

Ursprünglich hatte die ICF geplant, beide Meisterschaften in Miyi County in China auszutragen, doch die anhaltende Unsicherheit bezüglich der Covid-Situation in diesem Land machte die Durchführung schwierig. Der chinesische Kanuverband beantragte, die Veranstaltung 2023 zu verlegen.

Augsburg mit dem Ausrichter Kanu Schwaben war 2011 Gastgeber der ersten ICF-Weltmeisterschaften im Wildwasserkanu-Sprint. Auch in den Folgejahren fanden hier mehrere erfolgreiche Weltcups und Europacups statt. In diesem Jahr richteten die Augsburger die Kanu-Slalom WM auf dem Eiskanal aus, die allergrößte Begeisterungsstürme bei Sportlern, Organisatoren und Zuschauern auslöste.

Nächstes Jahr sollen die Wettbewerbe der Wildwasser-WM vom 09. bis 11. Juni 2023 stattfinden.

Die ICF Junioren- und U23-Weltmeisterschaften im Wildwasserkanu werden vom 05. bis 08. Juli 2023 zum ersten Mal in Roudnice ausgetragen. In den letzten Jahren waren mehrere Europacups in Roudnice zu Gast.

"Wir sind dem Deutschen Kanu-Verband und dem Tschechischen Kanu-Verband sehr dankbar, dass sie so kurzfristig eingesprungen sind, um die Weltmeisterschaften im nächsten Jahr auszurichten, insbesondere den Wettkampf in Roudnice, der für die Entwicklung unserer jungen Paddlerinnen und Paddler sehr wichtig ist", sagte die Vorsitzende des ICF-Wildwasserkanu-Komitees, Manuela Gawehn.

"Augsburg und der Deutsche Kanu-Verband richten immer hochkarätige Veranstaltungen aus, so dass ich mir sicher bin, dass die Wettkämpfe im nächsten Jahr außergewöhnlich sein werden. Natürlich sind wir enttäuscht, dass wir unseren Wettkampf nicht mehr in China durchführen können, aber wir haben volles Verständnis für die Umstände. 2023 wird ein arbeitsreiches Jahr für den Wildwasserkanusport, in dem die meisten Wettkämpfe zwischen Mai und Juli stattfinden werden, mit hoffentlich besseren Bedingungen bei den Wasserständen überall."

Quelle ICF

Marianne Stenglein, Referentin für Presse, Kanu Schwaben Augsburg, 8.9.2022

Text ICF, Foto von den Zuschauern bei der Kanuslalom WM 2022 in Augsburg von Marianne Stenglein

 

www.vereinsticket.de


zurück