Werbepartner & Sponsoren

Absolute Run Augsburg - Dein Fachgeschäft für alles rund um das Laufen
Automobile Tierhold - Ihr Autohaus mit den 3 starken Marken in Augsburg
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Autohaus Mayr Hörmann
Imfpen. Für Dich und Deinen Verein
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt

Augsburg bietet uns die perfekte Lauflandschaft

Verfasst am Dienstag, 12. Oktober 2021, 09:42 Uhr von Wilfried Matzke
AdobeStock 42983736

Kaum eine andere deutsche Großstadt kann so vielseitige Jogging- und Walking-Strecken vorweisen.

Auch der Herbst eignet sich, um mit Jogging oder Walking anzufangen: Es wird nicht zu warm, die goldene Jahreszeit sorgt für ein wunderbares Ambiente und die Konkurrenz auf den sonst stark frequentierten Strecken ist dünn geworden. Augsburger Jogger und Walker können sich zudem über beste Trainingsmöglichkeiten freuen.

Die Augsburger Topographie gilt als ideal für Laufsportler. Rund ein Viertel des Stadtgebietes nehmen Wälder und Parks ein. Außerdem durchziehen zwei Flüsse mit begleitenden Grünanlagen die Stadt. Und im Osten und Westen von Augsburg findet man hügelige Trainingsstrecken. Hier die acht beliebtesten Laufreviere der Fuggerstädter:

Siebentischwald
Dieses Naherholungsgebiet reicht mit dem angrenzenden Siebentischpark bis an die Stadt. Ebene und schattige Wege, oft begleitet von Bächen und Kanälen, lassen die Sportlerherzen höher schlagen. Als bevorzugter Startpunkt gilt der Parkplatz der Sportanlage Süd an der Ilsungstraße. Hier beginnen die markierten Laufstrecken über drei, fünf und acht Kilometer. Zusätzlich lädt der Max-Gutmann-Laufpfad innerhalb der Sportanlage ein. Die Runde von 1.730 Metern verläuft auf einem gelenkfreundlichen Quetschsand.

Lech
Der Lech mit seinen Grünanlagen bietet gute Trainingsmöglichkeiten. Am Ostufer des Flusses kann man vom Süden des Stadtgebietes bei der Lechstaustufe 23 bis zur nördlichen Stadtgrenze bei Stettenhofen laufen, ohne eine einzige Straße überqueren zu müssen. Zur Orientierung dienen die Flusskilometer-Tafeln, die alle 200 Meter zu finden sind. Eine Runde von 6,2 Kilometern, die man zwischen Osram-Steg und Hochablaß an beliebiger Stelle beginnen kann, zählt zweifellos zu den beliebtesten Strecken.

Wertach
Die Wertach mit ihren Grünanlagen führt am Rande der Innenstadt vorbei. So können viele Jogger von zu Hause starten. Das spart Zeit und schont die Umwelt. Gepflegte Parkwege, aber auch kurzweilige Pfade erlauben abwechslungsreiche Routen. Eine bevorzugte Strecke von 6,5 Kilometern verläuft zwischen Gollwitzer Steg und Gögginger Wertachbrücke. Wer jedoch das Projekt "Wertach vital" mit dem frei fließenden Fluss genießen möchte, muss an der Wertachbrücke in südlicher Richtung starten.

Rund um Siebenbrunn
Wer im Laufschritt seine Seele baumeln lassen will, findet rund um den kleinsten Augsburger Stadtteil Siebenbrunn die besten Gelegenheiten. Hier erfährt man die Vielfalt des Stadtwaldes, eines der artenreichsten Naturschutzgebiete Bayerns. An den kurzweiligen Routen durch Wälder, Wiesen und Heiden liegen auch eindrucksvolle Baudenkmäler, nämlich zwei Gutshöfe und die ehemalige Volksschule. Außerdem empfiehlt sich ein Abstecher zum Lech. Parken und Starten kann man an der Gaststätte Jägerhaus.

Haunstetter Wald
Der Siebentischwald und der angrenzende Haunstetter Wald umfassen eine enorme Fläche von 21 Quadratkilometern. Während der Siebentischwald von Erholungssuchenden stark frequentiert wird, begegnet man im Haunstetter Wald viel weniger Menschen. Der Parkplatz am Ende des Kleingartenweges in der Nähe des Haunstetter Krankenhauses gilt als beliebtester Startpunkt für Freizeitsportler. Rund zehn Kilometer sind es von hier auf dem "Jägerweg" bis zur Lechstaustufe 23 und zurück.

Westliche Wälder
Am wirkungsvollsten für Gesundheit und Fitness ist der Ausdauersport im hügeligen Gelände. Deshalb eignet sich der Naturpark "Westliche Wälder" bestens als Trainingsareal. Der Waldparkplatz am Herrgottsberg im Stadtberger Stadtteil Leitershofen zählt zu den angesagtesten Treffpunkten. Trinkbrunnen, Fahrradständer und Übersichtstafel mit den markierten Naturpark-Wanderwegen bieten eine perfekte Infrastruktur. Unweit vom Waldparkplatz und in der Deuringer Heide stehen Fitnessparcours bereit.

Friedberger Hügelland
Hügelige Strecken findet man nicht nur im Naturpark "Westliche Wälder". Auch das "Friedberger Hügelland" ermöglicht anspruchsvolle Routen. Derchinger, Landmannsdorfer und Eurasburger Forst heißen einige der schmucken Wälder. Die Sportler aus Lechhausen, Hammerschmiede oder Firnhaberau schätzen besonders den Derchinger Forst, der nur drei Kilometer von der nordöstlichen Stadtgrenze entfernt liegt. Als beliebter Ausgangspunkt gilt der Waldparkplatz Kohlstatt zwischen Derching und Mühlhausen.

Rund um die Seen
Seeumrundungen haben ihren Reiz. Sicherlich zu kurz ist die Strecke von 441 Metern rund um den Stempflesee. Hier müsste man zu viele Runden drehen. Besser geeignet wäre ein Training am Kuhsee. Diese gefragteste Seerunde der Region misst 2,6 Kilometer. "Sehen und gesehen werden", lautet hier für manchen Hobbyläufer das Motto. Aber auch Autobahnsee (2,1 Kilometer), Weitmannsee (3,1 Kilometer), Wertachstausee (3,9 Kilometer) und Lechstaustufe 23 (8,5 Kilometer) laden zum Umrunden ein.

Text: Wilfried Matzke / WM


zurück