Werbepartner & Sponsoren

AOK Augsburg | AOK – Die Gesundheitskasse
Riegele - Bierexperten Club
Hessing Laufsport -
Ölmühle Hartmann -  die erste Ölmühle Bayerns
Wir programmieren Ihre App für Android, iOS und Web
Injoy Augsburg - das Fitness- und Gesundheitsstudio direkt am Hauptbahnhof
Kinder- und Jugendschutz in Freizeit und Ehrenamt
REWE Stephan Gesell - Dein Markt in der Jakoberwallstraße
Jumptown Augsburg - der große Freizeitspaß
Laufveranstaltungen in der Region - die LEW Lauftour

Alexander Frankenberger übernimmt U19 hauptamtlich

Verfasst am Freitag, 04. Juni 2021, 12:19 Uhr von AM
thumb 77285 article stage hd

Der FC Augsburg vertraut weiterhin auf seine Expertise als Fußballlehrer für die Nachwuchstalente

Alexander Frankenberger, bis zuletzt Cheftrainer Nachwuchs und Trainer der Augsburger U19 in Doppelfunktion, wird sich zukünftig ausschließlich auf die Betreuung als Trainer der U19 fokussieren und deshalb seine Aufgaben als Cheftrainer Nachwuchs nach vierjähriger Tätigkeit abgeben. Sein Vertrag beim FC Augsburg wurde darüber hinaus verlängert.

Der 34-jährige Fußballlehrer hatte seit dem 01.01.2020 die Trainer-Position des Teams in der A-JuniorenBundesliga und den Posten als Cheftrainer Nachwuchs in Doppelfunktion ausgeübt. Nun will er sich auf die Aufgabe als U19-Trainer konzentrieren: „Ich hatte zuletzt zwei spannende Aufgaben, die jede für sich alleine sehr zeitintensiv ist und höchste Verantwortung für die Ausbildung unserer Talente trägt. In Zukunft möchte ich meine gesamte Expertise und 100 % meiner Konzentration auf die U19 übertragen, um die Spieler weiter Schritt für Schritt an den Lizenzbereich heranführen zu können. Die tägliche Arbeit auf dem Platz mit den Jungs bereitet mir schon immer große Freude. Durch meine Aufgabe als Cheftrainer Nachwuchs in den vergangenen vier Jahren, habe ich einen sehr guten Überblick über die Qualität unserer Talente – daher bin ich optimistisch, dass ich durch meine zukünftige Arbeit als U19-Trainer unseren talentierten Nachwuchsspielern in dem so wichtigen Übergangsbereich ein wichtiger Förderer sein werde, um ihre Entwicklung in den Lizenzbereich bestmöglich zu begleiten“. 

Alex Frankenberger hat in einer schwierigen Situation, als die Stelle des U19-Trainers vakant war, diese anspruchsvolle Aufgabe zusätzlich zu seinem Posten als Cheftrainer Nachwuchs übernommen. Es war allerdings immer klar, dass diese Doppelfunktion keine Dauerlösung sein kann. Wir haben nun gemeinsam mit ihm beschlossen, dass er zukünftig den vollen Fokus auf die wichtige Aufgabe als Trainer der U19 legen wird und somit seine große Expertise als Fußballlehrer an unsere Nachwuchstalente weitergeben kann, um diese an den Lizenzspielerbereich heranzuführen“, sagt Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FC Augsburg.

 

Text und Bildquelle: FC Augsburg


zurück