Großartige Leistungen bei der TV Augsburg Sportlerehrung

Donnerstag, 31. Januar 2019 um 10:32

TV Augsburg TVA_Skaterhockey_DSC_9351

Traditionell richtet der TV Augsburg 1847 jährlich seine Sportlerehrung für die verdienten Athletinnen und Athleten des Vorjahres aus.

Organisiert und durchgeführt wird das Event von der Sportreferentin des Vereins, Agathe Posch, die insgesamt 154 erfolgreiche Sportler aus den Abteilungen Fechten, Badminton, Faustball, Turnen, Rhythmische Sportgymnastik, American Sports und Skaterhockey eingeladen hatte.

Die Band „Funplugged“ eröffnete die Ehrung mit dem Song „Price Tag“ und untermalte auch den Rest der von Aggi Posch moderierten unterhaltsamen Veranstaltung mit stimmungsvoller Musik.

Nach dem freundlichen Empfang, auch durch den Ersten Vorsitzenden Horst Beck, begann die eigentliche Ehrung. Viele Kinder aus den Abteilungen Badminton, Turnen, Faustball und Rhythmischer Sportgymnastik erhielten Urkunden für Schwäbische und Bayerische Titel!

Zusätzlich ehrte die Sportreferentin die TVA Skater Junioren, welche zum dritten Mal in Folge Bayerische Meister wurden. Das Triple war gelungen! Aber auch die zweite Herrenmannschaft bei den Skatern konnte stolz auf die vergangene Saison blicken. Sie wurden nämlich Bezirksligameister und brachten zudem den Winterpokal mit nach Hause.

Einen weiteren Bayerischer Meister gab es bei den Turngruppenmeisterschaften der Jugend, die obendrein auch noch den sechsten Platz bei den Deutschen Meisterschaften belegten. Nicht zu vergessen sind natürlich auch die talentierten Cheerleader, da sie sich bei den Deutschen Meisterschaften den fünften Platz holten.

Außerdem stiegen die erste Herrenmannschaft im Faustball das erste Mal und das Skaterhockey-Team Herren I wieder absolut verdient in die erste Bundesliga auf. Spannende Spiele stehen also dieses Jahr in beiden Abteilungen an!

Bei den Skatern konnte Agathe Posch auch die Nationalspieler Simon Arzt (48 Einsätze in der Nationalmannschaft), Oliver Dotterweich (20 Einsätze) und Florian Nies ehren. Florian Nies spielte bei der Inlinehockey Weltmeisterschaft in Tschechien 6mal für Deutschland.

Der Degenfechter Daniel Markus erkämpfte sich den Titel des Deutschen Meisters Im Degenfechten in der Klasse Ü50 und nahm außerdem bei der Weltmeisterschaft in Livorno teil. Hier konnte er bei 100 Teilnehmern eine Platzierung im ersten Drittel erreichen.

Nachdem alle ihre Urkunden erhalten hatten, folgte die musikalische Verabschiedung mit der Band und „It´s my life“. Die zahlreichen Teilnehmer nahmen noch einen geselligen Mittagstisch ein.



    Mehr Artikel zum Thema: