Der TSV Inningen eröffnet seine neue Turnhalle

Montag, 15. April 2019 um 13:27

TSV Inningen  TSV_Inningen_Turnhalleneroeffnung_A08Y4647

90 Jahre nach dem Bau der Josef-Miller-Turnhalle fiel im Jahr 2015 die Entscheidung für den Bau einer zusätzlichen Turnhalle des TSV Inningen. Nach Planung und Einholen der benötigen Genehmigungen, starteten im Frühjahr 2018 die Bauarbeiten. Am vergangenen Wochenende konnten die Inninger endlich die langersehnte Eröffnung feiern. Am 14.04.19 lud der Verein zu einem Schausonntag mit bunten Rahmenprogramm und Mitmachaktionen.

In der alten Halle konnte man sich durch wechselnde Videovorstellungen über Sportarten informieren, verschiedenste Musikinstrumente ausprobieren und sich beim Pole Dance an der Stange versuchen. In der neuen Halle freuten sich die vielen Inninger Gäste unterschiedlichster Altersgruppen über Mitmachaktionen wie beispielsweise Kinderturnen, Schdeggaschwinger und Badminton. Wir sprachen mit Herrn Weißenhorn, dem 1. Vorstand des TSV Inningen:

Sport in Augsburg: Herzlichen Glückwunsch Herr Weißenhorn. 90 Jahre nach dem Bau der Josef-Miller-Turnhalle hat sich der TSV Inningen mit einer zweiten Halle erweitert. Gestern wurde sie offiziell eingeweiht. Eine zusätzliche Halle bedeutet natürlich eine Vielzahl an neuen Möglichkeiten. Wie ich gesehen habe, haben Sie das Sportangebot erweitert?

Herr Weißenhorn: Genau. Wir freuen uns sehr, mit der neuen Halle nun auch Ballsportarten anbieten zu können. In Kürze gründen wir auf der Jahreshauptversammlung eine neue Badmintonabteilung, Volleyball und eine Hobbybasketballgruppe komplettieren das Angebot. Die meisten Abteilungen wechseln nun in die neue Halle. Einzig die Turnabteilung bleibt in der alten Josef-Miller-Turnhalle, dort entsteht ein reines Turnzentrum. Die Turner haben von nun an hier ihr eigenes Zuhause und die Geräte bleiben stehen.

Sport in Augsburg: Heute haben die Mitglieder des TSV Inningen und neue Interessierte die Möglichkeit, sich über Altes und Neues bei einem tollen Rahmenprogramm mit vielen Mitmachaktionen zu informieren. Was gibt es hierbei besonders hervorzuheben?

Herr Weißenhorn: Jede Abteilung des TSV Inningen ist heute vertreten und die Abteilungsleiter stehen für Fragen zur Verfügung. Mitmachaktionen aus den einzelnen Bereichen sollen informieren und Lust machen, auch mal eine andere Sportart auszuprobieren. Wir sind ja ziemlich breit gefächert und bieten neben dem Sport auch kulturelle Angebote, wie zum Beispiel das Spielleuteorchester, den Trommelzug und Theater. Im Outdoor-Bereich sind wir sehr stolz darauf, der erste Verein in Deutschland zu sein, der bereits seit 2 Jahren Survival-Running anbietet.

Sport in Augsburg: Ab morgen, 15.04. startet dann schon der neue Trainingsbetrieb. Wie ich gesehen habe, haben auch für Nicht-Mitglieder die Möglichkeit, nur einzelne Kurse zu buchen?

Herr Weißenhorn: Diese Möglichkeit besteht bereits seit dem Bau des Fitness-Ecks 2001 und wird natürlich immer weiter ausgeweitet. Der TSV Inningen hat ein vielfältiges Kursangebot und bietet unter anderen Wirbelsäulengymnastik, Reha-Sport, Pilates, Yoga und Thai-Chi. Ganz aktuell wurde das Kursangebot um Pole-Dance erweitert.

Sport in Augsburg: Vielen Dank für das Interview. Wir wünschen dem TSV Inningen weiterhin ganz viel Erfolg.

    Mehr Artikel zum Thema: