9. Zirbelnuss-Pokal

Dienstag, 7. Januar 2014 um 13:46

zirbelnuss-pokal_eiskunstlauf_img_7189Bereits zum neunten Mal zeigten über 100 Eiskunstläufer und Eistänzer beim Zirbelnusspokal des TSV Schwaben Augsburg ihr Können. Als Ausrichter des Wettbewerbs betreute der TSV Schwaben Augsburg mehr als 40 eigene Läufer und durfte weitere 65 Gäste aus elf verschiedenen Vereinen begrüßen.

Der Zirbelnusspokal findet traditionell alle zwei Jahre im heimischen Curt-Frenzel-Stadion statt. Vor allem dem Nachwuchs im Bereich Eiskunstlauf ist der Wettbewerb gewidmet.

Es traten kleine und große Eisprinzessinnen und Eisprinzen aus zwölf verschiedenen Vereinen an. Vom Anfänger-Parcour am Vormittag biszur anspruchsvollen Kür ab 12:30 Uhr zeigten die Nachwuchsläufer ihr Können in 12 ausgeschriebenen Disziplinen.

Eiskunstlauf ist eine Ganzkörpersportart, alle Muskeln werden beansprucht und die Körperbeherrschung geschult. Es steigert die Konzentration und Koordinationsfähigkeit. Der Eiskunstläufer lernt verschiedene Elemente und Figuren, wie z.B. Einbeinfiguren, Storch, Flieger und Pistole.

Zudem gibt es schwierige Schrittfolgen, Drehungen, Pirouetten und schließlich Sprünge. in Verbindung mit Musik werden Küren erarbeitet, in denen die verschiedenen Facetten dieses ausdrucksreichen Sports in seiner schönsten Form gezeigt werden.

Im Schwerpunkt Eistanz kann der TSV Schwaben Augsburg, der bereits auf einige international erfolgreiche Meisterschaftspaare zurückblicken kann, wieder ein Nachwuchspaar in den Wettbewerb schicken.

Mia Leising und Stefan JUnglas standen heuer bereits bei den bayerischen Meisterschaften in Oberstdorf auf dem Treppchen und belegten dort den zweiten Platz. Auch vom Münchner EV war das Meisterschaftspaar Ramona Grimm und Dimitry Galyutin zu Gast, um diese faszinierende Form des Eissports vorzustellen.

Alle Ergebnisse und weiter Informationen gibt es hier: www.eisschwaben.de

Fotos by Roland Augustin | Fotoanfragen an info@shootingforyou.de

Fotos by Sport in Augsburg

    Mehr Artikel zum Thema: