TVA Skaterhockey besiegt den IHC Atting

Freitag, 16. September 2016 um 14:45

TVA Skaterhockey

Mit einer starken Leistung bezwingt der TVA Skaterhockey den IHC Atting mit 14:7 Sieg und bleibt damit auch im fünften Spiel in Folge ohne Punktverlust. Dennoch wird es zum Ende der Hauptrunde wohl nichts mehr mit dem Heimrecht in den Playoffs.



Schon von Beginn an versuchten beide Mannschaften, schnell das Spielgerät durch die neutrale Zone zu tragen und sich mit einem Torerfolg abzusetzen. „Die ersten 20 Minuten haben sich beide Teams nichts geschenkt und das Spiel war auf Augenhöhe. Teilweise waren wir gedanklich noch in der Kabine und haben den Wölfen zu viel Platz zur Entfaltung gegeben. Spätestens ab dem zweiten Abschnitt waren wir voll da und haben unser spielerisches Potenzial auf den Platz gebracht,“ so Defender Maxi Waldhier nach dem Derby.

Ab da an spielten nur noch die Függerstätter und schraubten das Ergebnis in die Höhe. Gegen Ende der Partie konnte Atting sogar zufrieden sein, dass der TVA im letzten Drittel ein bis zwei Gänge zurück schaltete.

Zum letzten Vorrundenspiel im Kalenderjahr 2016 trifft man erneut auf die Oberbayern, obgleich der Ausgang der Partie für die Augsburger keinen tabellarischen Unterschied mehr macht. Der TVA steht momentan auf Platz fünf und müsste auf einen Ausrutscher von Iserlohn oder Köln hoffen, welche gegen die schon feststehenden Absteiger aus Uedesheim und Düsseldorf antreten.

„Natürlich ist es schade, dass wir jetzt so gut wie keine Chance auf das Heimrecht in den Playoffs haben. Trotzdem freuen wir uns heute über die drei Punkte und den Derbysieg. Wir haben wieder bewiesen, dass wir Atting klar schlagen können und unumstritten die beste Mannschaft in Bayern sind. Atting muss nun nächste Woche gewinnen, um das Ticket für Platz acht und der dadurch verbundenen Teilnahme an den Playoffs zu lösen. Jedoch werden wir die Partie als Vorbereitung auf die Playoffs nutzen, auch wenn wir dadurch den Wölfen die Suppe versalzen,“ so Nationalspieler Oliver Dotterweich.



    Mehr Artikel zum Thema: