TVA Derby: Revanche der Wolfsbändiger

Mittwoch, 13. Juni 2018 um 17:37

tva_skaterhockey_742a3796

Über das Derby der Skaterhockey-Abteilung des TVA gegen die Wölfe aus Atting gab es im voraus viele Spekulationen. Im Testspiel verloren die Augsburger noch klar mit 9:4. Doch Simon Arzt stellte schon vor der Partie klar, dass die Proberunde nicht mit dem Showdown der beiden Teams vorigen Samstag zu vergleichen sein wird: „Ich freue mich auf eine harte aber faire Partie“.

Auch Coach Martin Zentner schien zuversichtlich, den Gästen keine Punkte mit auf die Heimfahrt zu geben. Der Optimismus und das harte Training der Mannschaft zahlten sich aus: Der TVA konnte sich in einem kämpferischen Spiel deutlich mit 15:5 (6:1, 4:2, 5:2) durchsetzen.

Die Zuschauer, in der durchaus gut gefüllten TVA-Arena kamen von Beginn an voll auf ihre Kosten. Beide Seiten gingen das Derby mit großer Ernsthaftigkeit und Mut an. Es dauerte nicht lange bis die ersten Strafen ausgesprochen wurden in diesem kampfbetonten Derby. Der TVA konnte dies in Person von Valentin Hübl als Erster nutzen und ging in Führung. Im Gegenzug jedoch erzielten die Attinger prompt den Ausgleich. Der TVA ließ sich dadurch jedoch nicht beirren und konnte durch sein konzentriertes Spiel bis zur Drittelpause auf 6:1 davon ziehen.

Auch nach dem Seitenwechsel bot die Mannschaft den Fans eine ansprechende Leistung. Sie ließ den Attingern keinen Raum zur Entfaltung und nutzte ihre Chancen in der Offensive konsequent. Durch je 2 Tore von Gläsel und Dotterweich konnte man die Führung auf 10:3 ausbauen. „In der 2. Drittelpause habe ich den Jungs klargemacht wie wichtig es ist 60 konstante Minuten auf diesem Niveau zu spielen. In den letzten Wochen war das eher ein Manko bei uns. Heute haben wir das sehr gut umgesetzt und damit ein deutliches Zeichen an jeden in der Liga gesendet, dass dieses Jahr hier nichts zu holen sein wird“, so Trainer Martin Zentner.

Im letzten Drittel setzte der TVA die in der Drittelpause angesprochene Marschrichtung um und konnte den Vorsprung abermals ausbauen. Letztlich stand ein souveräner 15:5 Erfolg für den TVA zu Buche. „Heute war es vor allem wichtig, dass alle Spieler die auf dem Feld standen ihre Leistung gezeigt haben. Wir konnten mit 3 Reihen Vollgas geben und haben den Attingern keine Chance gelassen. Nun gilt es den Schwung mit in die nächsten Wochen zu nehmen, in denen auch noch einige harte Brocken auf uns warten“, so Man-of-the-Match Oliver Dotterweich.

Fotos: Jan Gehlert

    Mehr Artikel zum Thema: