TVA Badminton in Bayernliga auf schwieriger Mission

Mittwoch, 20. Dezember 2017 um 11:24

TVA_Badminton_SV_Langshut742A2197

Am 17.12.2017 fand in der heimischen TVA-Halle der letzte Spieltag der Hinrunde für den Überraschungsaufsteiger in der Bayernliga Süd, den TV Augsburg 1, statt. Als krasser Außenseiter in die Saison gestartet konnte schon der ein oder andere Achtungserfolg gefeiert werden, dennoch steht fest, dass der ganze Verein mit seiner „Ersten“ auf den ersten Sieg hofft.

In einer wie erwartet schweren Partie gegen eine starke Mannschaft aus Landshut startet das Team um Spielertrainer David Urmersbach zu nächst gut. Deutlich wurde das Damendoppel von Maria Kunkel und Giulia Kaiser gewonnen. Fast genauso deutlich musste sich unser erstes Herrendoppel (Theile/Hornstein) geschlagen geben. In den folgenden Spielen – zweites Herrendoppel und erstes Herreneinzel – zeigten unsere Spieler Kampfgeist. Beide gewannen nach verlorenem ersten den zweiten Satz, so dass bei den früh aufgestandenen Zuschauern Hoffnung aufkam. Leider konnten im dritten Satz die TVA-ler nicht an die gezeigten Leistungen aus den Sätzen eins und zwei anknüpfen und mussten die Landshuter davonziehen lassen. Trotz großer kämpferischer Leistung gingen beide Spiele an die Gäste aus Landshut.

Ein perfektes Bayernligadebüt legte hingegen Maria Kunkel hin, die nach dem Damendoppel auch Ihr Einzel souverän für sich entscheiden konnte. Die frenetisch anfeuernden Fans schöpften erneut Hoffnung. Daniel und Amasai spielten getragen von dieser Kulisse überragende im zweiten und dritten Herreneinzel auf. Jedoch kam bei beiden der Einbruch im zweiten Satz. Und wieder gingen auch diese Spiele im dritten Satz verloren. Vor dem abschließenden Mixed war Landshut uneinholbar mit fünf Punkten vorne. Dennoch zeigten Muriel Böckhoff und Yury Savelyev ihr ganzes Können und siegten in souveräner Manier zum 3:5 Endstand.

Auch am letzten Spieltag der Hinrunde setzt sich leider die Serie der knappen Niederlagen fort und der Aufsteiger muss mit der roten Laterne ins neue Jahr starten. Jetzt gilt es weiter zu trainieren und selbstsicher ins neue Jahr zu starten. Schließlich zeigen die vielen knappen Dreisatz Niederlagen das der ein oder andere Sieg drin ist und durch die gesammelten Erfahrungen auf Leistungssteigerungen in der Rückrunde gehofft werden kann.

    Mehr Artikel zum Thema: