TSV Schwaben Augsburg gg TuSpo Heroldsberg

Montag, 20. März 2017 um 13:59

Erfolg gegen Spitzenteam

Mit einem verdienten, klaren Erfolg von 80-71 (17-17; 41-28; 60-45) gegen den Tabellendritten, TuSpo Heroldsberg, haben die Bayernliga-Basketballer des TSV Schwaben Augsburg wiederholt ein Spitzenteam besiegt. Mit dem doppelten Punktgewinn haben sie mit 10 Siegen aus 20 Spielen den sechsten Tabellenplatz gefestigt.

Die Violetten kamen hervorragend ins Spiel. 9-0 stand es nach zwei Spielminuten. Doch plötzlich stockte das Spiel und der Elan der Anfangsminuten war verflogen. Die Gäste glichen innerhalb von zwei Minuten zum 9-9 aus. In der Folgezeit war das Spiel ausgeglichen, so dass es folgerichtig 17-17 nach dem ersten Drittel stand. Die ersten Minuten des zweiten Drittels dominierten wieder die Violetten. Mit zwei Dreiern von Spindler und einem 10-0-Lauf setzten sie sich zum 27-17(14.) ab. Auch die Verteidigung funktionierte dieses mal viel besser. Sie ließen in diesem Viertel nur 11 Gästepunkte zu. Die Mittelfranken reduzierten den Rückstand zwar bis zum 34-26(19.), doch im Anschluss gelang dem TSV Schwaben Augsburg ein 7-0-Lauf zum 41-26(20.). So wurden mit einem deutlichen 41-28 die Seiten gewechselt.

Im dritten Viertel machten die Gäste unwahrscheinlich Druck zum Korb und erzwangen viele Freiwürfe. Doch die Schwaben antworteten immer wieder mit Dreiern Allein vier Dreier gelangen in diesem Viertel. Über 49-34(25.) und 57-38(28.) vergrößerten sie ihren Vorsprung Erst in den beiden Schlussminuten des Viertels kamen die Mittelfranken wieder etwas näher zum 60-45(30.). Bis zum 77-66(40.) war der Abstand fast immer zweistellig. Doch in der Stop-the-clock-Phase der Schlussminute ließen die Schwaben noch etliche Punkte an der Freiwurflinie liegen, so dass die unermüdlich kämpfenden Heroldsberger noch auf 80-71 verkürzen konnten.

Der TSV Schwaben Augsburg spielten mit:
Castek-24/4, Spindler-20/3, Dunlap-9, Araz-8, DeSalas-7, Bachmann-6, Ritschel-4, Lajka A.-2

    Mehr Artikel zum Thema: