TSV Königsbrunn bei den Deutschen Pokalmeisterschaften

Mittwoch, 16. Mai 2018 um 18:02

TSV Königsbrunn DeutschePokalmeisterschaften_Herren

Vergangene Woche durften die beiden Spitzenteams der Tischtennisabteilung des TSV Königsbrunn bei den Deutschen Pokalmeisterschaften der Verbandsklassen antreten, die vom 10. bis zum 13. Mai in Schönmünzach in Baden-Württemberg ausgerichtet wurden. Startberechtigt waren die Sieger der Pokalwettbewerbe der einzelnen Bundesländer.

Pro Spielklasse trafen dementsprechend 16 Teams zunächst in vier Vierergruppen aufeinander, die jeweils Gruppenersten und -zweiten zogen dann in die Endrunde in Form eines KO-Systems ein. Mit ihrem 2. Platz bei den Bayerischen Po-kalmeisterschaften war die 1. Herrenmannschaft des TSV Königsbrunn als Nachrücker für die Verbandsklasse A qualifiziert, die den Landes- und Oberligen entspricht. Die 1. Damenmannschaft des TSV Königsbrunn war als Erstplatzierte bei den Bayeri-schen Pokalmeisterschaften in der Verbandsklasse B gesetzt, die den Bezirksligen entspricht.

In einer schweren Gruppe musste sich die 1. Herrenmannschaft, die in der Aufstellung Angelo Bannout, Christian Schupp und Florian Lippert antrat, nach hartem Kampf und einigen knappen Niederlagen mit Platz 4 zufriedengeben, was nicht für den Einzug in die KO-Runde reichte. Für das königsbrunner Team war aber bereits die Qualifikation zu den Deutschen Pokalmeisterschaften ein riesen Erfolg. Denn als Neuaufsteiger in die Landesliga hatten die Brunnenstädter zum ersten Mal überhaupt den Pokalwettbewerb in der Verbandsklasse A gespielt und sich dabei gleich im ersten Jahr über den Schwäbischen und Bayerischen Wettbewerb bis zu den Deutschen Pokalmeisterschaften gekämpft.

Besser verlief das Turnier für die 1. Damenmannschaft des TSV Königsbrunn. In der Aufstellung Brigitte Wantscher, Melanie Wantscher, Julia Schaller und Ivana Taseva zeigte sich das Team nach einem umkämpften 4:3-Auftaktsieg gegen den SC West-falia Kinderhaus in Topform. Gegen die SG Mühlbach und die SV GW Harburg gaben die königsbrunner Spielerinnen insgesamt nur noch ein Einzel ab und gewannen die beiden Partien klar mit 4:0 und 4:1, womit der Einzug in die Endrunde als Gruppeners-ter feststand. Am Sonntag, dem letzten Turniertag, startete das königsbrunner Team mit einem 4:2-Sieg im Viertelfinale über den SV BW Eickelborn. Herausragende Spielerin für den TSV war Brigitte Wantscher, die bis dahin eine Bilanz von 6:0 Einzel und 3:1 Doppel gespielt hatte.

Im Halbfinale traf die 1. Damenmannschaft dann auf den TSV Lichtenwald.

DeutschePokalmeisterschaften_Damen

Die Königsbrunnerinnen erwischten keinen guten Start in die Partie und gerieten mit 0:2 in Rückstand. Sie schafften es zwar mit Punkten von Melanie Wantscher und Brigitte Wantscher, noch einmal auf 2:3 heranzukommen, mussten sich am Ende aber doch den späteren Turniersiegerinnen aus Lichtenwald mit 2:4 geschlagen geben. Die 1. Damenmannschaft des TSV Königsbrunn teilte sich damit mit dem Team des TTC Wißmar den 3. Platz. Nach Finalsiegen im letzten und vorletzten Jahr ist dieser 3. Platz schon der dritte große Erfolg bei den Deutschen Pokalmeisterschaften für das königsbrunner Team. Nach dem diese Saison gelungenen Aufstieg in die Landesliga will die 1. Damenmannschaft im nächsten Jahr dann in der Verbands-klasse A angreifen.

    Mehr Artikel zum Thema: