TSV Haunstetten Handballerinnen bei Halbzeit auf Platz drei

Sonntag, 17. Dezember 2017 um 14:53

TSV Haunstetten Haunstetten_Freiburg_Handball_Damen_742A1608

Zum Abschluss der Vorrunde in der 3.Liga Süd präsentierten die Handballfrauen des TSV Haunstetten ihren Anhängern nochmal einen Leckerbissen: mit einem herausragenden 27:21 (15:10)-Heimsieg über die HSG Freiburg setzten sich die Rot-Weißen an die Spitze der Dreier-Verfolgergruppe hinter den Bundesliga-Reserven aus Bietigheim und Metzingen.

TSV-Trainer Vornehm sah von Beginn an ein gänzlich anderes Gesicht seiner Schützlinge im Vergleich zur Pleite in Herzogenaurach und mit dem 4:0-Blitzstart nach fünf Minuten hatte man bereits das erste Ausrufezeichen gesetzt. Die spielstarken Breisgauer konnten sich jedoch schnell erholen und waren nach etlichen Fahrtkarten der Gastgeber zehn Minuten später aufgerückt (5:4). Ungewohnt nervenstark agierte der TSV in der Folgezeit und war bis zum Seitenwechsel die eindeutig dominierende Mannschaft.

Annika Schmid zeigte ich hier nervenstark vom Punkt und Patricia Horner fand immer wieder gewinnbringende Lücken im HSG-Verband. Nach Wiederanpfiff sah es beim 20:13 für Haunstetten (39.) zunächst nach einer klaren Angelegenheit aus, aber Freiburg biss die Zähne zusammen und war nach einer hektischen Phase der Rot-Weißen, verbunden mit etlichen Zeitstrafen, plötzlich wieder aufgerückt (21:19, 48.).

Ausgerechnet hier zeigte der TSV Routine und legte mit einer Fünfer-Serie die Grundlage zum siebten Saisonsieg. „Wir haben es tatsächlich geschafft den Kopf hochzuhalten. Damit hätten wir zuvor einige Negativ-Erlebnisse vermieden,“ erklärte Vornehm nach der Partie. Sein Fazit der Vorrunde fiel trotz der sieben Minuspunkte überaus positiv aus: „Platz drei ist völlig in Ordnung. Wir konnten die erwarteten Leistungsschwankungen erstaunlich gut kompensieren und wollen jetzt natürlich in der Rückrunde angreifen.“ Hier steht für Haunstetten zum Auftakt am 13.Januar gleich der Klassiker gegen den punktgleichen SV Allensbach auf dem Plan.


Für den TSV Haunstetten spielen:
Frey, Schmidt (Tor); Horner (7), Schmid (7/3), Irmler (5), Toth (4), Duschner (2), Hänsel, Knöpfle (je 1), Bohnet, Niebert, Smotzek Sa.

    Mehr Artikel zum Thema: