TSV Haunstetten Handballdamen weiter Spitzenreiter

Dienstag, 13. März 2018 um 18:48

TSV Haunstetten Handball

Unaufhaltsam sind derzeit die Drittliga-Handballerinnen des TSV Haunstetten. Auch im Heimspiel gegen den TSV Kandel gelang den Rot-Weißen beim 30:23 (18:10) nicht nur die Wiedergutmachung der schwachen Hinrundenpartie, sondern auch die Verteidigung der Tabellenspitze.

Haunstetten kam hervorragend aus den Startlöchern und legte gleich einmal ein 5:1 (9.Minute) vor. Man hatte sich gut auf die langen Angriffe der Pfälzer eingestellt und wartete geduldig auf Ballgewinne, die dann auch unwiderstehlich im gegnerischen Gehäuse versenkt wurden. Beim 15:5 (21.) war Gästetrainer Erden bereits zur zweiten Auszeit gezwungen und versuchte dabei vor allem die Offensive seiner Schützlingen nachzujustieren. Die Rot-Weißen gaben bis zur Pause etwas das Feld frei, legten jedoch sofort nach Wiederanpfiff wieder zu.

Das 23:12 durch Sarah Irmler in der 40.Minute hatte die Auseinandersetzung praktisch entschieden, und da konnte man auch die nachlassende Konsequenz in der Schlussphase mit einigem Verständnis überstehen. Trainer Vornehm war dementsprechend zufrieden: „Dass nach einer derartigen Dominanz in der ersten Hälfte die zweite öfter einmal verloren geht, passiert selbst in der 1.Liga der Männer.“ Mit Blick nach vorne in Richtung der letzten fünf Partien ist noch Maximal-Spannung zu erwarten: „Alle drei Auswärtsspiele in Möglingen, Regensburg und Freiburg werden uns noch alles abverlangen und zu Hause kann man sich noch auf zwei absolute Stolpersteine einstellen,“ prognostiziert der Coach.

Für den TSV Haunstetten spielten: Frey, Schmidt (Tor); Irmler (11), Hänsel (5), Horner (4), Schmid (4/3), Duschner (3), Bohnet (2), Knöpfle (1), Smotzek Sa., Niebert

    Mehr Artikel zum Thema: