Der TSV Haunstetten & Chrischa Hannawald Handballschule

Dienstag, 27. Februar 2018 um 12:52

Chrischa Hannawald

Der TSV Haunstetten richtete die Handballtage mit der Chrischa Hannawald Handballschule aus. Hier wird die Basis geschaffen, um so erfolgreiche Teams wie die erste Damen- und Herrenmannschaften auch ohne das große Geld im Verein aufzubauen. Durch die gute Nachwuchsarbeit und das familiäre Umfeld werden hier die Handballer von Morgen ausgebildet.

Von den Bambinis ab vier Jahren bis zur A-Jugend bietet der TSV Haunstetten für alle Altersklassen die Möglichkeit, zu trainieren und im Team in den jeweiligen Ligen am Wettkampfgeschehen teilzunehmen und sich zu beweisen. Ziel der Abteilung ist es hierbei , stets in der höchstmöglichen Liga zu spielen.

“Besonders stolz sind wir, dass auch immer wieder Nachwuchsspieler nach Haunstetten kommen, da sie bei Ihren Vereinen wenig Möglichkeiten sehen, sich weiter zu entwickeln oder höherklassig zu spielen,” so Gabi Irmler, die Jugendleiterin, “hier greift auch unser besonderes Nachwuchkonzept, Spieler mit Potenzial bereits in der nächsten Altersklasse zu integrieren, im Training und auch im Spiel.

Beim männlichen Nachwuchs versuchen wir dies auch, jedoch spielt hier der körperliche Aspekt eine größere Rolle und die Integration in höhere Altersklassen ist nicht ganz so einfach. Aber auch hier konnten wir einige Erfolge erzielen.
Zur nächsten Saison ist auch angedacht, die Bundeslingaqualifikation der A-Jugend weiblich zu spielen, da uns in diesem Bereich auch leider in der Vergangenheit immer wieder Talente abgeworben wurden. Ein weiterer großer Pluspunkt in der Nachwuchsarbeit ist auch das Engagement unserer Leistungsträgerinnen bei den Damen in der Regionalliga. So trainiert zum Beispiel Patricia Horner die B-Jugend, Anne Hänsel ist Co-Trainerin der weiblichen C-Jugend, Sarah Irmler trainiert gemeinsam mit Max Horner die männliche B-Jugend, und Nicole Bohnet kümmert sich auch viel um organisatorische Belange.

Hier zeigt sich das starke Engagement und auch der familiäre Zusammenhalt der gesamten Abteilung. Der Nachwuchs bekommt das Gefühl, von den Besten zu lernen und hat gleichzeitig auch Vorbilder, zu denen man aufblicken kann. So sind unsere circa 160 Nachwuchsspieler immer bestens betreut.

Nicht zu unterschätzen ist auch die Tatsache, dass ab einem gewissen Alter durchgängig die gleichen Spielsysteme & Abwehrformationen trainiert und angewandt werden. Dies ermöglicht jeden Spieler einen unkomplizierten Wechsel und eine schnelle Integration in die nächste Altersklasse. Alle Teams befinden sich hier auf einer Linie,” so Gabi Irmler.

Im Sommer geht es dann auch schon mal zum Beachhandball auf dem vereinseigenen Beach-Feld des TSV/TC Haunstetten und die Abteilung nimmt auch an verschiedenen Turnieren teil oder bietet fördernde Handballtage an, auf denen sich der Nachwuchs weiter entwickeln kann.

    Mehr Artikel zum Thema: