TSV Friedberg Kunstturnerinnen geben ihr Bestes

Freitag, 18. Mai 2018 um 0:25

TSV-Kunstturn-Team-Oberliga-2--2018

Harte Bandagen beim 1. Wettkampftag der Oberliga 2 im BTV. Die Kunstturnerinnen des TSV Friedberg landen auf dem 7. Platz

Der 1. Wettkampftag hatte es in sich. Mit einer neu zusammengestellten Mannschaft gingen die Kunstturnerinnen des TSV Friedberg beim TSV Waging in der Oberliga 2 des BTV an den Start.

Schon im Vorfeld war den Friedbergerinnen bewusst, dass sie hier auf die Probe gestellt werden. Um in dieser Liga bestehen zu können, bedarf es eines hohen Leistungsniveaus, wo gerade den jungen Sportlerinnen einiges abverlangt wird. Ältere Top-Turnerinnen wie Laura Hitzler oder Sarah Eckert haben da bereits mehr Erfahrung und zeigen exzellente Übungen, die einen guten Tabellenplatz in dieser Liga sichern.

Wie erwartet, zeigte Laura Hitzler in Waging eine Top-Leistung. Auf einen Bomben-Tsukahara am Springtisch turnte sie eine Spitzenwertung von 13,75 Pkt, am Boden dann noch einmal eine 13,40 Wertung. Im Einzelklassement stand sie sogar unter 48 Turnerinnen mit einem 2. Platz – mit nur sechszehntel Punkten Differenz – hinter Annica Baum vom TSV Weilheim. Schmerzlich vermissten die Herzogstädterinnen ihre Punktescorerin Sarah Eckert, die aber wegen ihrer Abiturvorbereitungen keine Zeit für Training und Wettkampf hatte.

Glücklicherweise ging Alesia Kreutzpointner vom TSV Schwaben Augsburg für den TSV Friedberg im Zweitstartrecht auf die Matte und konnte an allen vier Geräten ihre Leistung einbringen – am Sprung und Boden erhielt sie sogar 11,65 und 11,70 Pkt. Ganz viel Lob gebührt der Nachwuchsturnerin Hannah Janicher. Trotz großem Druck – sie musste alle vier Geräte turnen – kämpfte sie sich tapfer und bewies bis zum Schluss gute Nerven. An ihrem Paradegerät (Sprung) erhielt sie auf ihren Tsukahara 12,65 Pkt. Julia Roth turnte wie erwartet eine sehr gute Bodenübung und punktete hier für die Wertung. Serafina Schneider war diesmal mit ihrer Leistung nicht zufrieden.

Gute Leistungen zeigten aber auch die „Newcomer“ Lisa Hartmann, Ilayda Hizal und Melina Kullmann. Sie turnten zwar vom Schwierigkeitsgrad nicht so spektakulär, aber ihre Übungen waren sehr sauber, trotz der Nervosität vor ihrem ersten „großen“ Wettkampf. Lara Vucinic fuhr als Ersatzturnerin mit. Letztendlich fehlten die erforderlichen Punkte für einen Platz unter den ersten Fünf. Trainerin Sabine Faist war aber über den vorletzten Platz unter acht Mannschaften trotzdem zufrieden, da in ihren Augen ihre Mädels echt super geturnt haben. „Da fehlt halt einfach noch die Schwierigkeit, sprich die D-Note. Und die ist noch zu niedrig bei unseren Neueinsteigern“, sagt Faist. Nun richtet sich der Fokus auf den 2. Wettkampftag am 30. Juni in Bamberg. Da wollen die Friedbergerinnen alles geben, um nicht in die Relegation eines Abstiegskampfes zu müssen. Ein fünfter Platz muss drin sein.

Die Wettkampfergebnisse der Oberliga 2

1. TSV Kulmbach I 189,40 Punkte
2. TV Planegg Krailling I 189,15 Punkte
3. TS Jahn München 188,30 Punkte
4. TSV Waging I 185,00 Punkte
5. TSV Weilheim 183,00 Punkte
6. TT Schwaben I 179,20 Punkte
7. TSV Friedberg 178,75 Punkte
8. TSV Tittmoning I 175,90 Punkt

Beim 1. Wettkampftag in der Oberliga 2 gaben die Kunstturnerinnen des TSV Friedberg ihr Bestes.
von links: Lara Vucinic, Ilayda Hizal, Melina Kullmann, Hannah Janicher, Alesia Kreutzpointner (TSV Schwaben Augsburg), Laura Hitzler, Julia Roth, Serafina Schneider und Lisa Hartmann.

Foto: Sabine Faist

    Mehr Artikel zum Thema: