Tobias Gröbl triumphiert beim Silvesterlauf-Klassiker

Donnerstag, 1. Januar 2015 um 23:56

silvesterlauf_gersthofen_img_4593Der Schnee sorgte beim 48. Gersthofer LEW-Silvesterlauf für einige Überraschungen. So bezwang der Vorjahressieger Tobias Gröbl klar den Favoriten Yossief Tekle aus Eritrea.

Der 31-jährige Tobias Gröbl aus Monheim im Donau-Ries konnte zum fünften Mal in Folge gewinnen. Das Aushängeschild der LG Zusam (Landkreis Dillingen) erreichte nach 30:43 Minuten das Ziel der überwiegend schneebedeckten 9,7 Kilometer. Rund 400 Meter dahinter belegte der favorisierte Yossief Tekle von der LG Reischenau-Zusamtal (Landkreis Augsburg) nur den zweiten Platz. Der Asylbewerber aus Eritrea und Berglauf-Juniorenweltmeister von 2010 kam im Schnee ganz schlecht voran. Als schnellster Augsburger rannte der Triathlet Roman Deisenhofer von der TG Viktoria Augsburg auf den vierten Rang. Die Top-Hindernisläuferin Cornelia Griesche von der DJK Ingolstadt beherrschte wie 2013 die Frauenkonkurrenz, diesmal in 36:56 Minuten. Griesche lief 1:55 Minuten und Gröbl lief 1:04 Minuten langsamer als im Vorjahr, was die schwierigen Laufbedingungen verdeutlicht.

Als zweite Frau folgte die 45-jährige Bobinger Monika Schuri von der Laufgemeinschaft Wehringen, die deutsche Marathon-Meisterin von 2005. Dritte wurde Susanne Hafner, eine gebürtige Bobingerin im Trikot der württembergischen TSG Söflingen. Als beste Jugendliche und sechste Frau überzeugte die 17-jährige Leandra Zimmermann von der TG Viktoria Augsburg in 40:12 Minuten. Die TGVA-Damen mit Zimmermann (6.), Salome Sager (7.) und Stefanie Kirschey (9.) dominierten traditionell die Teamwertung.

Aber die TGVA-Herren mit Deisenhofer (4.), Stefan Heim (5.) und Benedikt Owert (19.) mussten sich diesmal der LG Zusam geschlagen geben. Als herausragende Ü50-Master platzierten sich der vereinslose Richard Negele (11. Mann) und die TGVA-Multisportlerin Marion Hofmann (14. Frau) im Vorderfeld. Beim Schülerwettkampf über 2,2 Kilometer gewann Florian Bauer von der LG Augsburg nach 8:13 Minuten ganz knapp vor Tim Wollenberg, dem großen MTB-Talent von den E-Racers Augsburg. Das Gersthofer Traditionsrennen begann im Jahr 1967 als erster deutscher Volkslauf an Silvester. Auf Grund der winterlichen Bedingungen starteten diesmal “nur” 1393 Ausdauersportler, statt 1728 im Vorjahr. Trotzdem hat sich der Klassiker des TSV Gersthofen wieder einen Top-Ten-Rang unter den rund 230 deutschen Silvesterläufen verdient.

48. Gersthofer LEW-Silvesterlauf
Männer (9,7 Kilometer):


1. Tobias Gröbl (LG Zusam) 30:43 Minuten,
2. Yossief Tekle (LG Reischenau-Zusamtal) 31:56,
3. Harald Gerbing (LG Reischenau-Zusamtal) 33:46,
4. Roman Deisenhofer (TG Viktoria Augsburg) 34:21,
5. Stefan Heim (TG Viktoria Augsburg) 34:33,
6. Andreas Beck (LG Zusam) 34:54,
7. Daniel Braun (TSV Friedberg) 34:55,
8. Rafael Lohner (TSV Gersthofen) 35:03,
9. Hannes Rosenwirth (TSV Gersthofen) 35:19,
10. Matthias Kremers (Augsburg) 35:30,
11. Richard Negele (Augsburg) 35:59,
12. Oliver Hein (Rennschweine Aystetten) 36:13.

Frauen (9,7 Kilometer):
1. Cornelia Griesche (DJK Ingolstadt) 36:56 Minuten,
2. Monika Schuri (Laufgem. Wehringen) 38:37,
3. Susanne Hafner (TSG Söflingen) 39:02,
4. Petra Stöckmann (LG München) 39:40,
5. Bettina Sattler (LG Zusam) 39:42,
6. Leandra Zimmermann (TG Viktoria Augsburg) 40:12,
7. Salome Sager (TG Viktoria Augsburg) 40:23,
8. Valerie Griesche (DJK Ingolstadt) 41:02,
9. Stefanie Kirschey (TG Viktoria Augsburg) 41:08,
10. Christina Kratzer (LG Zusam) 41:29,
11. Christine Schindler (MBB-SG Augsburg) 42:30,
12. Sabine Schnitzler (TG Viktoria Augsburg) 44:08.

Schüler (2,2 Kilometer):
1. Florian Bauer (LG Augsburg) 8:13 Minuten,
2. Tim Wollenberg (E-Racers Augsburg) 8:14,
3. Philipp von Schwartzenberg (LG Augsburg) 8:23.
Schülerinnen (2,2 Kilometer):
1. Lina Maana (TSV Gersthofen) 10:16 Minuten,
2. Mia Leising (TSV Schwaben Augsburg) 10:19,
3. Sabrina Mayer (Ried bei Mering) 10:31.

> Ergebnisliste unter www.silvesterlauf-gersthofen.de

Bilder vom Silvesterlauf 2013 gibt es -> hier

    Mehr Artikel zum Thema: