Tina Rupprecht holt sich auf Petkos Fightnight WBC WM Titel

Sonntag, 17. Juni 2018 um 13:49

Tina Rupprecht - Yakosta Valle_Boxen_A08Y8177

Tina Rupprecht erfüllte sich auf der Petkos Fightnight in Unterschleißheim ihren Lebenstraum und wurde im WBC Verband Weltmeisterin im Minimumgewicht. Doch bevor die Interims-Weltmeisterin vor ihren zahlreichen mitgereisten Fans in Jubel ausbrechen konnte, musste sie sich erst 10 Runden über zwei Minuten gegen Yakosta Valle aus Costa Rica im harten Infight durchsetzten.

Eigentlich war es der wertvollste Titel des ganzen Abends auf der Petkos Fightnight, ein ganze Storz-Bus kam aus Augsburg und viele weitere Fans füllten das Rund im Ballhaus Forum, um ihre kleine Heldin “Tiny Tina” lautstark nach Kräfte zu unterstützen. Hauptakt des Abends war der Kampf von Marco Huck gegen Yakup Saglam im Schwergewicht, der nach zuletzt zwei Niederlagen seinen Job mit einem TKO in der vierten Runde zielgerichtet erledigte.

12 Kämpfe wurden an diesem Abend dargeboten, Tina Rupprechts Stunde schlug bereits zum sechsten Kampf. Der WBC Verband gehört neben dem WBA, IBF und WBO zu den vier wichtigsten und anerkanntesten Verbände weltweit. Zum großen Erstaunen der mitgereisten Fans wurden aber nicht einmal die Nationalhymnen der Athletinnen vorgetragen. Auch bei der Einlaufmusik schien nicht alles geklappt zu haben. Auch bei der Gegnerin aus San Jose bekamen die Fans Rammstein zu hören, als diese in den Ring stieg – unwahrscheinlich, dass die deutsche Band, die erste Wahl der Fighterin aus Costa Rica war.

Dann aber zählten nur noch die Fäuste. Die Gegnerin mit einer Kampfbilanz von sechs Siegen und einem unentschieden, war gegenüber der Deutschen einen halben Kopf größer und auch von stärkerer Statur, sie hatte im Vorfeld noch 1,5 Kilogramm abgekocht um die Gewichtsgrenze nicht zu überschreiten. Rupprecht zeigte sich aber von der physischen Stärke der Gegnerin nicht beeindruckt, war sie es in der Vergangenheit doch schon meist größere Gegnerinnen gewohnt.

So entwickelt sich ein spannender Schlagabtausch über 10 Runden. Yakosta Valle gelang es aber zu keiner Zeit, Tina Rupprecht wirklich gefährlich zu werden, diese begab sich immer wieder in den Infight und Clinch, um die Reichweitenvorteile der Gegnerin nicht gewinnbringend anwenden zu lassen. Mit dem Kampfrichterurteil kam endlich die Erlösung, ein klarer Punktsieg für Tina Rupprecht unter dem Trainer Alexander Haan, von der gleichnamigen Augsburger Kampfsportschule. So ging für Tina Rupprecht an diesem Abend ein Traum in Erfüllung und alle konnten noch einen sehr schönen und gut organisierten Boxabend bei der Petkos Fightnight erleben. Alle Kämpfe bis auf Marco Huck gingen über die komplette Distanz und boten den zahlreichen Zuschauern spannende Fights.

    Mehr Artikel zum Thema: