Schwäbische Leichathletik-Meisterschaften im Rosenaustadion

Samstag, 16. Juni 2018 um 11:51

lc_augsburg_bayern_meisterschaft_rosenaustadion_742a3316

Wer letzten Samstag bei den Schwäbischen Leichathletik-Meisterschaften das altehrwürdige Grün des Rosenaustadions im Herzen der Stadt betrat, welcher nunmehr von der stolzen und viel gepriesenen achtspurigen Laufbahn gerahmt wird, der konnte ihn fühlen, den olympischen Geist der Schwaben. Bei bestem Wetter und einer entspannten Atmosphäre rangen hoch konzentrierte Athleten U16 und U20 aus dem ganzen Bezirk um den Sieg in ihren Disziplinen und auch um die Qualifikationen für die nächste Stufe, für den großen Sprung nach oben.

Knapp zwölf Jahre ist es nun her, dass der Gründer der LG Augsburg Roland Wegner den ersten Sanierungsantrag für die Leichtathletikanlagen vor den Stadtrat gebracht hat. Nun versammeln sich die Nachwuchstalente aus der ganzen Gegend auf der Anlage, welche neben dem Olympiastadion München und dem Grundig-Stadion in Nürnberg die dritte achtspurige Laufbahn Bayerns beherbergt. (Wobei natürlich die Augsburger Bahn durch den auf ihr gebrochenen Weltrekord im Rückwärtslaufen noch in ein besonderes Licht zu heben ist.)

Bei Cheforganisator Christian Pfänder gingen 439 Startmeldungen ein, bevor das Event um 10:00 mit dem 110 Meter Hürdenlauf eröffnet wurde. Dank gutem Wetter und freiem Eintritt konnten sich die Athleten von Beginn an einer belebten Atmosphäre im Stadion erfreuen.

Nach dem letztjährigen Großevent, der in Augsburg ausgerichteten Bayerischen Meisterschaft, schafften es die Ausrichter des LG Augsburg trotz zahlenmäßig knapper Ehrenamtlicher, das Event reibungslos ablaufen zu lassen, wie Trainer Philipp Xenos bemerkte: „Es ist eine Riesenaufgabe, die die ehrenamtlichen Helfer hier bewältigen, vor allem weil es leider so wenige gibt, es sind einfach viel zu wenige Ehrenamtliche.“ Neben dieser Feststellung berichtete er allerdings hocherfreut, dass sich das Event auch für die Augsburger Sportler gelohnt hat: „Ja, einige Qualifikationen sind schon gefallen.“ Der Siegeswillen der Nachwuchsathleten war in jeder Disziplin zu spüren, zwischen Kugelstoß, Hochsprung, Speerwurf, Stabhochsprung, den Hürden-, Wett-, und Staffelläufen. Aber auch die wichtigste Tugend im Nachwuchssport wurde gepflegt: „Klar, der Spaß steht im immer im Vordergrund.“

Die vollständige Ergebnisliste finden sie hier: http://blv-sport.de/service/msonline/files/20187686-e.htm

Fotos/Text: Jan Gehlert

    Mehr Artikel zum Thema: