SC Kissing Handballdamen gegen München Laim

Freitag, 24. März 2017 um 14:11

Die Damen des SC Kissing empfangen am Sonntag ab 16.30 Uhr München Laim. Dann kommt es zum Duell zweiter Handballmannschaften, die sich zuletzt im Aufwind befanden.



Laim war nach dem Abgang wichtiger Spielerinnen in der Landesliga stets weit unten im Klassement zu finden. In der Hinrunde hatte der notorisch auswärtsschwäche SC Kissing keine Mühe, bei den Oberbayern zu gewinnen. Aber seit einigen Wochen haben sich die Resultate der Münchnerinnen drastisch verbessert. Am letzten Spieltag gab es für sie einen mehr als deutlichen 33:22 Heimsieg gegen den Aufstiegsfavoriten aus Schleißheim.

Auch der SC Kissing blickt auf eine herausfordernde Saison zurück. Verletzungen und Auslandsaufenthalte wichtiger Spielerinnen haben Kissing in der Landesliga in der unteren Tabellenhälfte gehalten. Aber seit der Faschingspause können die Handballerinnen beinahe wieder in Bestbesetzung auflaufen, nur die Spielerinnen, die an einem Kreuzbandriss laborieren, sind noch nicht wieder mit dabei.

Seitdem gab es einen Sieg und ein Remis für SC Kissing. Der Abstand zu den Abstiegsplätzen hat sich damit vergrößert. Am Sonntag wird lediglich Jenny Lackner fehlen, die sich unter der Woche im Training die Nase gebrochen hat. Alle anderen Spielerinnen sind mit an Bord.

Trainerin Sandy Mair sieht ihre Mannschaft gut vorbereitet: „Wir haben unter der Woche gut gearbeitet und können fast in Bestbesetzung auflaufen. Die beiden letzten Spiele haben uns wichtige Punkte gegeben, das hat der Mannschaft natürlich gutgetan. Jetzt wollen wir die zwei Heimspiele nacheinander nutzen, um uns in der Tabelle weiter zu verbessern.“

    Mehr Artikel zum Thema: