Rugby Deutsche Frauen 7er Liga Saison SÜD 2017/18

Mittwoch, 6. Juni 2018 um 12:42

7er_Rugby_Frauen_742A3010

Am Samstag, den 02.Juni 2018 hatte die Augsburger Damenmannschaft des RFCA erneut die Möglichkeit einen Rugby Turniertag in der Saison 2017/18 auszurichten. Mit einer kurzen zeitlichen Verzögerung konnte der Rugby-Tag am Mittag starten. Zu Beginn eröffnete Augsburg, auf heimischem Rasen, gegen Bamberg das Turnier.

Der Ehrgeiz war bei beiden Teams zu spüren und die Besucher feuerten ihre Spielerinnen an. Zu Beginn der ersten Halbzeit dominierte das Bamberger Team das Spiel und konnte aufgrund kleinerer Fehler auf Seite der Augsburger und sehr guten Einzelleistungen der Bambergerinnen Versuche legen. Mit dem Versuch von Juliette Damay für Augsburg ging es in die Halbzeitpause. Anschließend gelang es den Damen das Spiel um 180 Grad zu drehen. Die Spielerinnen hatten sich warm gespielt und konnten mit einem weiteren Versuch von Emily Miehler den Punktestand ausgleichen.

Erneut erwies Juliette Damay mit einem gezielten Kick ihr Können und verhalf damit dem Team in Führung zu gehen. Die Mannschaft aus Bamberg ließ sich jedoch nicht beirren und trat weiterhin bestimmend auf dem Feld auf. Durch geschickte Pässe und das Ausspielen der Gegnerinnen gelang es Zoé Mannhardt den dritten Versuch für Augsburg zu legen und damit die Führungsposition auszubauen. Kurz vor Ende der Spielzeit gelang es ebenfalls den Bambergerinnen einen dritten Versuch zu legen. Damit ging das Spiel mit 17 zu 15 Punkten für Augsburg aus.

Direkt im Anschluss ging es für die Gastgeberinnen weiter. Die Gegner in diesem Spiel: eine Spielgemeinschaft aus drei regulären Rugby-Teams. Die Saison und der kurzfristige Wechsel des Austragungsortes hatten dazu geführt, dass nicht alle Mannschaften ein eigenes Team stellen konnten. Das Team Mischmasch bestand aus Spielerinnen, die zu Nürnberg, Bad Reichenhall und Unterföhring gehörten.

Diese nicht eingespielte Konstellation war den Spielerinnen auf dem Feld jedoch nicht anzumerken. Nach vielen Verteidigungsversuchen und ein paar Angriffen ging es mit 25 zu 0 für das neu konstituierte Team aus. Die Augsburger Damen hatten es dem anderen Team nicht leichtgemacht und mussten dennoch hohen Hauptes die Niederlage hinnehmen. Dafür war der Spaß trotzdem vorhanden gewesen und die Mannschaft des RFCA hatte die Möglichkeit an sich und dem Spielfluss zu arbeiten. Das dritte Spiel des Tages wurde von der Mannschaft Mischmasch und dem Team aus Bamberg ausgetragen, der Endstand hierbei betrug 17 zu 0.
Die Rugby Begeisterung war bei allen Mannschaften nach den drei offiziellen Spielen noch nicht gemindert.

Kurzerhand wurde entschieden zwei Mannschaften zu bilden und 15er Rugby zu spielen. Alle Trainer und Rugbybegeisterten kamen zusammen. Nach einer kurzen Einweisung für alle Spielerinnen, die ohne Vorahnung diese Rugby-Variante nun spielen wollten, ging es auch schon los. Die Schiedsrichter waren darauf bedacht ihre Entscheidungen zu begründen, damit jeder die Möglichkeit hatte dazuzulernen. Dieses kurzfristige Spiel, welches zweimal 20 Minuten ging und mit zwei gemischten Mannschaften gespielt wurde, zeigt erneut auf, wie offen und mannschaftsübergreifend spontan und engagiert die Sportart Rugby ist. Nach hilfreichen Lektionen zum Spiel, Spaß und Freude am Mannschaftssport und doch noch warmen Temperaturen wurde der aktionsreiche Tag und die Saison 2017/18 am Augsburger Rugby Feld mit einem gemeinsamen Grillabend beendet.

    Mehr Artikel zum Thema: