Richtungsweisende Partie für Topstar Kangaroos

Donnerstag, 22. Februar 2018 um 10:19

Topstar-Kangaroos_Logo 2011

Eine kurze Anreise wartet auf die BG Topstar Kangaroos am 20. Spieltag der 1. Regionalliga Südost. Im Herzen Münchens gastiert man um 20 Uhr beim MTSV Schwabing (Morawitzky Halle, Nähe Münchner Freiheit). Das Auswärtsspiel der zweiten Mannschaft in der 2. Regionalliga Süd beim Tabellenvorletzten SJ Gröbenzell wurde von Samstag auf Sonntag 16 Uhr verschoben.

Nach dem 82:60 Heimsieg letzte Woche gegen TTL Bamberg war die Erleichterung bei den Leitershofern doch deutlich zu spüren, da der Abstand zum Abstiegsrang 13 mit diesem Erfolg wieder deutlich ausgebaut werden konnte. Gründe, nun die Füße hochlegen zu können, sieht man bei der BG allerdings noch nicht. Teammanager Andreas Moser: „Es sind noch sieben Spiele und wir sollten uns nicht auf Andere verlassen, sondern nun den Aufwind nutzen, um möglichst schnell mit weiteren Siegen den Sack zuzumachen. Die nächsten Spieler werden dabei einfacher, da der große Druck des Bamberg-Spiels nun erst einmal vom Team abgefallen sein sollte und wir somit dann auch hoffentlich wieder besseren Basketball spielen werden“, will Moser sich möglichst nicht bis zur allerletzten Sekunde mit diesem Thema beschäftigen. Dass dieses Unterfangen gerade in Schwabing nicht ganz einfach wird, ist den Kangaroos allerdings bewusst. Das Hinspiel war eine packende Angelegenheit, welches die Stadtberger am Ende mit 85:90 verloren. Das Jugendprogramm der Schwabinger, das unter dem Namen International Basketball Academy Munich (IBAM) herausragende Erfolge sowohl in der JBBL als auch der NBBL feiern konnte, gilt in der Landeshauptstadt als Gegenpol zum Konzept des FC Bayern München. Demzufolge kommen in der 1. Regionalliga auch erfolgsversprechende Talente wie etwa Fynn Fischer, Joshua Obiesie oder William Bessoir zum Einsatz, allesamt erst 18 Jahre alt, aber bereits auf dem Wunschzettel vieler Erstligisten. Sie werden geführt von erfahrenen Spielern wie dem amerikanischen Topscorer Nathan Gibbs (21 Zähler pro Partie), Aufbauspieler Christoph Würmseher und Dreipunktespezialist Kamillo Rosenthal. Letzterer netzte trotz seiner inzwischen 35 Jahre den Leitershofern im Hinspiel satte 20 Punkte ein und avancierte damals im November zum Matchwinner für die augenblicklich auf Platz acht in der Tabelle notierten Schwabinger, die damit einen Rang besser als die BG positioniert sind.

Auf Seiten der Kangaroos wird Michael Dorsch nach seiner langen Verletzung die nächsten Schritte auf dem Parkett unternehmen. Eventuell kann man durch die Spielverlegung der zweiten Mannschaft auch dort eine Anleihe für den nach wie vor stark dezimierten Kader tätigen. Die Zweite selbst will mit einem Sieg in Gröbenzell dann die letzten Zweifel in Sachen Klassenerhalt vorzeitig zur Seite legen. Nach der Rückkehr einiger verletzter Akteure feierte das Team von Trainer Tom Oertel letztes Wochenende gegen Milbersthofen einen 81:64 Sieg, es waren die ersten Pluspunkte im Kalenderjahr 2018. Ebenfalls auswärts gastieren an diesem Wochenende alle Jugendteams der Leitershofer.

    Mehr Artikel zum Thema: