Icebulls gewinnen Schwabencup 2017

Dienstag, 14. März 2017 um 11:08

Schwabencup

Die Bulls feierten in einem packenden und dramatischen Schwabencup-Finale einen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen gegen den großen Rivalen ERC Daltons Augsburg, nachdem es nach 60 Minuten und einem großen Abnutzungskampf 2:2 gestanden hatte.



Die 300 Zuschauer bekamen am Samstagabend im Curt-Frenzel-Stadion ein schnelles und kampfbetontes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten zu sehen. Das erste Drittel war letztlich von den starken Leistungen der beiden Torhüter Dominik Diekamp und Maximilian Vilniskis geprägt, die dafür verantwortlich waren, dass es nach 20 Minuten noch 0:0 stand.

Im zweiten Drittel brach Christian Rücker nach einer Vorlage von Dennis Lehmann den Tor-Bann und brachte seine Bulls mit 1:0 in Führung. Die Angriffe der Daltons haben die Icebulls in dieser Phase sehr gut verteidigt. Somit gingen die Mannen um Coach Max Offenberg mit einer knappen Führung in die letzte Pause.

Im letzten Drittel überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst erzielte zehn Minuten vor Ende der Partie Thomas Einfeldt bei doppelter Überzahl den Ausgleich. Nur wenige Sekunden später gingen die Daltons durch Fabian Schweiger sogar in Führung. In einer sehr emotionalen und hektischen Schlussphase gaben sich die Icebulls nicht geschlagen und nahmen zwei Minuten vor Ende den Torhüter zugunsten eines Feldspielers vom Eis. Als noch eine gute Minute auf der Uhr stand, spielte Max Offenberg die Scheibe zu Markus Braun der mit einem Schlagschuss den vielumjubelten Ausgleich erzielte.

Im anschließenden Penaltyschießen konnten sich die Bulls auf ihren starken Rückhalt Dominik Diekamp verlassen und krönten ihre Aufholjagd. Nachdem Benjamin Haala als vierter Icebulls-Schütze traf und Torhüter Diekamp alle vier Versuche der Daltons abwehrte, kannten der Jubel und die Freude auf Seiten der Bulls keine Grenzen mehr.



    Mehr Artikel zum Thema: