Hiob Gebisso holt Crosslauf-Vizetitel

Freitag, 2. März 2018 um 13:58

TG-Viktoria-Augsburg-bei-Crosslauf-Meisterschaft_Petra-Weisheit

Der Start eines starken Frauenteams der TG Viktoria Augsburg bei der bayerischen Crosslauf-Meisterschaft fiel der Grippewelle zum Opfer. Aber Hiob Gebisso lief in Ruhstorf in sensationelles Rennen. Der junge Mathematiker im Viktoria-Trikot musste sich nur dem Universiade-Sieger Martin Grau geschlagen geben.

Bei der bayerischen Crosslauf-Meisterschaft im niederbayerischen Ruhstorf überraschte Hiob Gebisso mit dem zweiten Platz. Der 22-jährige Augsburger hatte auf der Männer-Mittelstrecke über 4,8 Kilometer nur Martin Grau vor sich. Dieser Top-Hindernisläufer vom LSC Höchstadt war schon deutscher Meister und Universiade-Sieger. “Erst in der letzten von vier Runden musste ich ihn rund 20 Meter ziehen lassen”, sagt Hiob Gebisso. Seine Eltern waren vor 27 Jahren aus Äthiopien nach Deutschland gekommen. Er hat nun sein Mathematik-Studium mit einem Stipendium in den USA erfolgreich abgeschlossen. Die Mannschaft der TG Viktoria Augsburg mit Hiob Gebisso (2.), Florian Beck (9.) und Philipp Meyer (16.) holte in Ruhstorf die Bronzemedaille.

Zum siegreichen Team des mittelfränkischen LSC Höchstadt gehörte Brian Weisheit als sechster Mann im Ziel. Der Stadtberger, früher im Trikot der LG Augsburg, studiert in Erlangen. Zwei Senioren-Silbermedaillen für die TG Viktoria errangen Petra Stöckmann (W-40) und die Mannschaft (M-50/55) mit Peter Ruoff, Karlheinz Schormeier und Cheftrainer Frank Lauxtermann. Der Start eines starken Viktoria-Frauenteams mit Kerstin Hirscher, Elisabeth Fladerer und Stefanie Kirschey fiel der aktuellen Grippewelle zum Opfer. Nun setzt man auf die deutsche Crosslauf-Meisterschaft am 10. März im thüringischen Ohrdruf. Hiob Gebisso und Kerstin Hirscher könnten nahe an eine Top-Ten-Platzierung rankommen.

wm / Foto Petra Weisheit: Die TG Viktoria Augsburg bei der bayerischen Crosslauf-Meisterschaft

    Mehr Artikel zum Thema: