Hardys Beachteam führt bayerische Rangliste an

Freitag, 6. Juli 2018 um 9:37

Hardys Beachteam

Nach wettkampfreichen Tagen kann das Hardys Beachteam derzeit stolz auf die bayerische Rangliste blicken. Trotz einer Aduktorenzerrung von Niklas Stooß, der am vergangenen aussetzen musste, steht das Team auf Rang zwei in Bayern. Durch die mit Ersatzpartner Yannick Klement (SV Schwaig) erspielten Punkte klettert Florian Schweikart sogar auf Rang eins der Einzelspielerrangliste.

Die wettkampfintensive Woche begann vor sieben Tagen, wo Florian Schweikart gemeinsam mit David Strobel bei den deutschen Hochschulmeisterschaften an den Start ging. Unter den auf ganz Deutschland angereisten Teams setzte sich das Duo der Uni Augsburg die ersten drei Partien souverän durch. Erst im Viertelfinale war gegen eine Paarung aus Kiel Schluss. „Der fünfte Platz und die vielen sehr coolen Spiele sind für uns als Interims- Duo ein großer Erfolg“, zeigt sich Strobel zufrieden.

Durch die Verletzung von Stooß kam es am Wochenende erneut zu einer Interimslösung. Gemeinsam mit Yannick Klement ging Schweikart beim Masters der Kategorie 1 an den Start. Das Mühldorfer Turnier feierte auf der bayerischen Tour die Prämiere bei Flutlicht. So wurde Schweikart/ Klement nach zwei erfolgreichen Spielen die Ehre des 21Uhr Spiels gegen die Lokalmatadoren Schmid/Wagner zu teil.

Im Rahmen des Stadtfestes wurde der Center Court mit Lichtballons erhellt und lautstark betönt. „Die Kulisse war einmalig. Auch wenn selbstverständlich die über 1000 Leute nicht auf unserer Seite war, gehört das Spiel sicher zu den bisherigen atmosphärischen Höhepunkten“, beschreibt Schweikart die Gänsehautstimmung, zu der das Spiel das Übrige beitrug. Im ersten Durchgang unterlag das Interims- Duo deutlich mit 12:21, erkämpfte sich in der Folge (21:18) aber den Ti-break, den sie hauchdünn für sich entscheiden konnten (15:13).

Am zweiten Tag war im Halbfinale gegen die späteren Berliner Sieger Gruhn/Itzegel aber nichts zu holen (10:21 19:21). Der am Ende erreichte dritte Platz sorge dann aber für strahlende Gesichter: „Dass wir am Ende eine Medaille um den Hals hängen haben macht uns einfach nur stolz. Mit den Eindrücken der Nachtsession, die unglaublich beeindruckend war suchen wir jetzt erst mal das nächstbesten Gewässer“, zeigen sich Klement/ Schweikart nach dem Stadtturnier müde aber zufrieden. Bei den Damen landeten Sieber/ Peter (Djk Hochzoll) auf Rang fünf.

Einzelrangliste: http://volleyball.bayern/index.php?id=216&typ=rlshow&realid=20180211
Teamrangliste: http://volleyball.bayern/index.php?id=216&typ=rlshow&realid=20180112

    Mehr Artikel zum Thema: