Friedberger Volleyballer starten mit Sieg ins neue Jahr

Dienstag, 16. Januar 2018 um 14:01

742a5522

Der Liga-Neustart im neuen Jahr nimmt für die Volleyballer des TSV Friedberg Gestalt an: Nach einem abwechslungsreichen Spiel gegen die Gäste des ASV Dachau fuhren sie im Tiebreak mit 20:18 schlussendlich den Sieg ein.

Die Dachauer, welche als Favoriten in das Spiel starteten konnten mussten sich enthusiastischen Friedbergern im ersten Satz mit 25:23 beugen. Mit demselben Ergebnis feierten die Dachauer im Zweiten ihr Comeback und läuteten eine überaus ausgewogenen Partie ein. Der dritte Satz wurde deutlicher: Die Friedberger nutzten die Fehler der Dachauer gekonnt und erzielten ein klares 25:20. Daraufhin zogen die Dachauer wiederum nach und erzielten erneut das gleich Ergebnis wie die Gastgeber im vorhergehenden Satz. (25:23,23:25,25:20,20:25)

Der Tiebreak sollte die Entscheidung bringen. Unter den anspornenden Rufen der Fans riefen die Friedberger Herren noch einmal alle Reserven ab, die Dachauer taten es ihnen gleich.
Während die Vorherrschaft des finalen Satzes stetig zu wechseln schien, bemühten sich die Kontrahenten um ein fehlerfreies Ende der Partie – die Zuschauer wurden Zeugen hochkonzentrierter, technisch anspruchsvoller Ballwechsel, Glanzmomente des Drittliga-Volleyballs.
Während die Spannung stetig stieg, bewiesen die Gastgeber des TSV Friedberg unter der Leitung von Coach Hannes Müllegger jedoch Nerven aus Stahl: Der Tiebreak mündete in ein 20:18 für die euphorisch jubelnden Gastgeber in den schwarzen Trikots.

„Man hat einfach gemerkt, dass wir fast acht Wochen kein echtes Spiel hatten“, bemerkte der Dachauer Trainer. Aktuell steht Friedberg somit auf Platz 7 der Tabelle der 3. Liga Ost, die Dachauer halten Platz Drei. Am Samstag haben die Friedberger auswärts in Taufkirchen die Möglichkeit den Aufwärtstrend zu halten.

Satzergebnisse: 3:2 (25:23,23:25,25:20,20:25,20:18)

    Mehr Artikel zum Thema: