Faszination Klettersteige – Tanz über dem Abgrund

Dienstag, 10. Oktober 2017 um 13:17

Faszination Klettersteige

Klettersteige erfreuen sich wachsender Beliebtheit bei Jung und Alt. Immer mehr Bergsteiger
suchen neue Herausforderungen mit ein wenig Nervenkitzel.

Klettersteig-Gehen ist ein Tanz
über dem Abgrund mit viel Luft unter den Schuhsohlen. Zwar mit einem Kribbeln im Bauch,
aber eben doppelt gesichert am dicken Stahlseil. Das Risiko ist klein, der Spaß groß. Der
Klettersteiggeher durchsteigt große Wände und balanciert über schmale Grate.

Mit einer soliden Ausbildung sowie einer Einweisung zu Ausrüstung und Technik kann das
Klettersteig-Gehen zur Sucht werden. Der Königsseer Bergführer Albert Steinbacher ist
begeistert von dieser Sportart. Er zeigt in einer Power-Präsentation klassische Klettersteige
im Allgäu und Ötztal, dem Venediger und in den Lienzer Dolomiten, im Rosengarten, in den
Leoganger Steinbergen, im Berchtesgadener Land sowie einsame Klettersteig-Erlebnisse in
den Karnischen Alpen.

Wann?
Donnerstag, 19. Oktober 2017, Vortragsbeginn: 20.00 Uhr, Einlass ab 19.15 Uhr

Wo?
S-Forum der Stadtbücherei Augsburg
Ernst-Reuter-Platz 1, 86150 Augsburg

Kosten
Jugend (bis 18 Jahre): 3 €
DAV-Mitglieder: 5 €
Ohne Ermäßigung: 7 €
Karten
An der Abendkasse

——————————
Hintergrund Vortragsreihe des DAV Sektion Augsburg:
Der DAV Sektion Augsburg lädt bereits seit vielen Jahren bergaffine Referenten nach Augsburg ein, um von ihrer Leidenschaft
für die Berge zu berichten. Der klassische Diavortrag ist der Powerpräsentation, dem Multivisionsvortrag, der Multimediashow
gewichen. Von Oktober bis März entführen erfahrene Referenten einmal im Monat via Leinwand in die Bergwelt. Ob Freizeit-
Bergsteiger oder Kletterprofi – die Referenten eint die Begeisterung für die Berge und den Fels, das Erleben der Natur, die
sportliche Herausforderung. Die Sektion Augsburg gewinnt immer wieder hochkarätige alpine Prominenz als Vortragende.
Alexander Huber (eine Hälfte der berühmten „Huber Buam“) besuchte im November 2014 die Fuggerstadt, dieses Jahr im März
berichtete Ines Papert, eine der stärksten Alpinistinnen weltweit, von ihren Erlebnissen in den einsamen Wänden der Welt. Ein
Besuch der Vorträge lohnt sich immer: Man trifft Gleichgesinnte. In der dunklen Jahreszeit stillen die Bilder und Berichte so
manche Sehnsucht. Und inspirieren den ein oder anderen Besucher schon für die nächste Saison.

    Mehr Artikel zum Thema: