Erste Wrestling Show in Augsburg

Montag, 23. April 2018 um 0:37

Wrestling wrestling_hardcore_oreider_a08y2937

“This is awesome, this is wrestling” schallt es begeistert und lautstark durch die Kradhalle in Kriegshaber. Premiere in Augsburg – Erstmals findet ein Wrestling Veranstaltung statt. Die EWS – Erding Wrestling Show ist zu Gast und bot ein ebenso überraschendes wie äußerst unterhaltsames Programm. Auch Gäste die mit dem Thema Wrestling nicht wirklich kundig waren, wurden im Laufe des Abends immer mehr in den Bann gezogen.

Wie eine große Zauberkiste wirkte der Ring an dem kurzweiligen Abend, ständig wurden neue Gegenstände von den Wrestlern unter dem Ringboden hervorgezogen, von der Bowlingkugel mit zugehörigen Pin, über Autoreifen, einer Edelstahlspühle, Werbeaufsteller, ein Sack mit Kronkorken, Stacheldraht, Klappstühle – dies sollte kein lauschiger, gemütlicher Frühlingsabend werden. Auch die zahlreichen OSB-Holzplatten hatten in dieser Veranstaltung nur eine sehr geringe Überlebenschance – den das Motto des Abends lautete: Bruchtest.

Face versus Heel – das Gute gegen das Böse, war traditionell das Spiel zwischen den Ringseilen. Dabei gibt es zahlreiche Varianten, wie zum Beispiel submission Matches, Last Man Standing, First Blood Match. Spätestens mit dem Auftritt von Hardcore Oreider brachen alle Dämme bei den gebannten Zuschauern, zusammen mit seinem Gegner Rudolf H. Wagner wurde ein wahres Feuerwerk an Schauspielkunst und gewagter Akrobatik dargeboten und brachte auch das eher als allgemein zurückhaltende Augsburger Publikum zu hemmungslosen, lautstarken Sanges-Chören – “This is wrestling!”

Die Erdinger Wrestling Show bewies, was man mit guten Willen und viel Leidenschaft erreichen kann. Alles begann für die Wrestling Liebhaber vor Jahren mit ein paar Matratzen im Übungsraum, nun hat sich die Show mit einer jährlichen Tournee etabliert. Ein eigener Ring, Beleuchtung, Soundanlage, Catering, der eigene DJ mit vielen Helfern vervollständigen ein familiäres Team und liefern den Gästen einen besonderen Abend, der in Erinnerung bleibt.

Die EWS-Show wurde durch den Ringsprecher Markus Groß eröffnet, sogleich aber ziemlich ruppig von Ripper und Mad Dog unterbrochen. Ripper wollte aufgrund des verlorenen EWS Titelmatches bei EWS „Invasion“ in Erding ein Rematch gegen Nobody, welcher allerdings aufgrund eines vorangegangen Motorradunfalls keine In-Ring Freigabe bekommen hat. Nach einem kleinem Gerangel ging es dann auch it dem ersten Submission Match los, Dennis McQuaid vs Diablo, hier siegte Dennis McQuaid gegen Diablo zur Aufgabe.

Im zweiten Kampf, einem Last Man Standing Match, triumphierte Caius Gordo gegen Montana durch Balkan Rules mit einem Tisch. In der dritten Begegnung des Abends, galten die Regeln des two out of three Falls – hier siegt Don Sheen über Feyyaz Aquila am Ende mit 2 zu 1 durch das Sheen-Bein.

Falls Count Anywhere Match – war die Variante des vierten Kampfes – Adam Stone vs Max Diamond standen auf dem Ring und boten eine klasse Show in dem Adam Stone, Max Diamond via Catch-Stone-Crusher vom zweiten Ringseil begrub und jubeln durfte.

Dann kam es zu einem Tag Team Tables Match, die bösen Buben vom Team OWG (Ripper und Mad Dog) wollten Revanche gegen das Team EWS, mit Montana und den für Nobody eingesprungenen Moe. Das Team OWG besiegen Team EWS mit einer Swanton Bomb durch einen Tisch von Ripper gegen Montana.

Jetzt wurde es Zeit für den roten Vino – das First Blood Match stand auf dem Plan und es ging zwischen Hardcore Oreider gegen Rudolf H. Wagner im Ring. Publikumsliebling Hardcore Oreider siegte über Rudolf H. Wagner aufgrund einer klaffenden Platzwunde am Kopf.

Zum Finale gab es ein Hardcore Titel Match. Im Ring standen Maze (c) gegen Aztek. Maze konnte nach einem perfekt inszenierten Kampf über Aztek mit einem 450 Splash vom obersten Ringseil den auf eine Holzplatte drapierten und mit Stacheldraht belegten Aztek niederschmetternd besiegen.

Das Event endet mit einer Danksagung vom EWS Promoter Hary Haas. Dieser lobte die gigantische Stimmung in Augsburg und ließ verlauten, dass ein weiteres Event in Augsburg nicht ausgeschlossen ist. Mit diesen Worten endet EWS Bruchtest. In zwei Wochen, am 05. Mai 2018, geht es weiter mit EWS Most Wanted, Austragungsort ist Haag in Oberbayern – Tickets unter www.ews-wrestling.com.

    Mehr Artikel zum Thema: