DNL: Gelingt der Einzug unter die besten Acht in Deutschland?

Freitag, 10. März 2017 um 13:23

DNL-Team 17237090_1269745689784845_621081028_o

Nach dem siegreichen Auftakt in Spiel eins vor 600 begeisterten Zuschauern reist das DNL-Team am Samstagmorgen nach Krefeld.

Dort will die Mannschaft den Einzug ins Viertelfinale schaffen. Doch auf das Team wartet im Rheinland eine schwere Aufgabe.
„Augsburg steht erstmals in der Vereinsgeschichte im Viertelfinale“ – diese Überschrift würde AEV-Präsident Wolfgang Renner und alle AEV-Fans wohl gerne am Montag in der Augsburger Allgemeinen lesen. Doch dazu muss erst noch ein Spiel in der Best-Of-Three-Serie gewonnen werden. Das Team von Trainer Petr Zachar jedenfalls ist gut gerüstet für das entscheidende Wochenende in Krefeld.

Es wurde konzentriert trainiert, via Videoanalyse der Gegner seziert und der (hoffentlich) richtige Gameplan entworfen. Im ersten Spiel gefielen die Krefelder durch schnelles, kombinationssicheres Angriffsspiel und körperliche Robustheit, hatten allerdings auch Probleme, wenn der AEV zu überfallartigen Kontern ansetzte. Daraus entstanden mehrere Überzahlangriffe, die das Team aber nicht immer konsequent ausspielte. Diese besser zu nutzen könnte neben einer disziplinierte Defensivarbeit der Schlüssel für den Viertelfinaleinzug sein.

Beim AEV sind bis auf den verletzten Felix Klein alle Spieler einsatzbereit. In Krefeld werden bis zu 1000 Zuschauer erwartet, da ein lokaler Rundfunksender kräftig die Werbetrommel rühren wird. Kapitän Marco Sternheimer und seine Mitspieler erwartet also eine hitzige Atmosphäre in der altehrwürdigen Rheinlandhalle.

Spielbeginn am Samstag, den 11.3.2017 ist um 19.30 Uhr, ein eventuell nötiges drittes Spiel (falls Krefeld Spiel zwei gewinnt und die Serie auf 1:1 stellt) findet am Sonntag, den 12.3.2017 um 13.00 Uhr ebenfalls in Krefeld statt. Aktuelle Spielstände kann man jederzeit unter http://stats.pointstreak.com/leagueschedule.html?leagueid=655&seasonid=16866 und auf der Facebookseite der AEV-DNL-Mannschaft abrufen.

Und schon mal zum Notieren: Falls der AEV weiterkommt, wäre am kommenden Mittwoch, den 15.3.2017 um 18.30 Uhr wohl der Vorrundenerste aus Köln – das aktuell stärkste DNL-Team Deutschlands – der Gegner.

    Mehr Artikel zum Thema: