DFMT Series – Trails Friedberg Dirtjump Contest Vol. 5

Donnerstag, 3. August 2017 um 15:34

DFMT

Der Razed e.V. war der Ausrichter des größten Tourstops der Deutschen Freestyle Mountainbike Tour – DFMT Series, in Bayern. Über zwei Tage starteten auf dem Spot in Friedberg zahlreiche Fahrer in den beiden Wettkampfklassen Amateur und Profi.

Markus Baur aus Aalen gründete die DFMT-Tour. “Vor vier Jahren habe ich die DFMT gegründet, bis dahin gab es nur eigenständige Events in ganz Deutschland. Das Problem war einfach, die Fahrer erfuhren gar nichts von anderen Veranstaltungen, es war einfach nichts organisiert. Jeder Ausrichter hat einfach seine eigene regionale Promotion gemacht. Ich habe dann alle Events in ganz Deutschland zusammengesucht und daraus eine Serie gemacht, wie man es zum Beispiel aus der Formel 1 kennt. Dann habe ich eine Plattform www.dfmtseries.com aufgebaut und nun arbeiten wir auch auf allen Social-Media-Kanälen,” so der 23jährige.

“Mittlerweile gehören zur Tour 14 Veranstaltungen. Für die Fahrer werden die besten fünf Ergebnisse für das Ranking verwendet. Bronze Events, die kleineren Events, sind gut für Anfänger, hier kann man viel lernen und auch gemeinsam Spaß haben. Meist fahren die Leute nur zu Hause auf Ihren Spots. Wir möchten, das sich die Fahrer untereinander kennenlernen und gegenseitig zum fahren zu animieren.

Die DFMT wird von Jahr zu Jahr immer größer, begonnen haben wir damals mit fünf Events. Die World-Tour gab es ja schon seit 2010, auf nationaler Ebene gab es aber nichts, die regionalen Events konnten nicht in die World-Tour eintreten, da sie nicht das Niveau erreicht haben. Dadurch gab es immer weniger Veranstaltungen, die Spots wurden nicht mehr regelmäßig genutzt, sind eingewachsen und wurden geschlossen. In ganz Deutschland gibt es wenig Spots, wo man den Sport ausüben kann. Das war auch ein Grund die DFMT zu gründen, damit die Leute sehen, da ist ein Event, das ist gar nicht so weit weg, da fahre ich hin und schaue es mir an,” erklärt Markus Baur.

“RAzed ist zum dritten Mal dabei und es war jedes Mal ein tolles Event, immer super Wetter. Wir waren vor zwei Jahren auch beim Modular-Festival direkt in Augsburg. Das war auch sehr schön. Hier in Friedberg lohnt es sich auch immer wieder, es ist auch der größte Tourstop in Bayern. Hier sind die Sprünge aber sehr technisch gebaut, das ist bei den Fahrern nicht ganz so beliebt, da viele Tricks nicht gezeigt werden können. Um die Entwicklung weiter voran zu treiben, gibt es jetzt bereits bei manchen Veranstaltungen eine Rookies-Klasse, für Anfänger, aktuell bei sechs Events. Diesen Bereich wollen wir weiter stetig ausbauen.”

Benedikt Schatz ist der verantwortliche Ausrichter für den Razed e.V.:”Das ist jedes Jahr eine starke Geschichte, Teil der DFMT zu sein, die Fahrer kommen zum Teil aus Leipzig, Würzburg und Stuttgart, um hier Tricks auf höchstem Level zu zeigen, auch ein Ansporn für unsere eigenen Fahrer. Der Spot in Friedberg wurde uns von der Stadt zur Verfügung gestellt, die unterstützen uns auch, um den Trail zu pflegen oder neu zu gestalten.”

    Mehr Artikel zum Thema: