Die DJK West unterliegt gegen Polizei Sportverein Augsburg

Freitag, 24. August 2018 um 15:14

DJK_West_Fussball_DSC_0791

In der B-Klasse Augsburg Mitte empfing die DJK West den Polizei-Sportverein Augsburg und die gut 40 Zuschauer bekamen ein torreiche Partie zu sehen. Nach sieben Toren konnten die Gäste des PSV, erschöpft aber glücklich die Fäuste in die Höhe recken.

Gute Vorzeichen gab es für die Gastgeber, schon nach fünf Minuten konnte Olaf Lauer für die DJK West einnetzen, doch die Gäste des PSV Augsburg zeigten sich unbeeindruckt und Benedict Montau glich zum 1:1 aus. In der Folge bot die Partie alles, was man sich von einem attraktiven Fußballspiel wünschen kann. Elfmeter, Eigentore und auch die eine oder andere hitzige Situation, da die B-Klasse ohne offizielle Schiedsrichter spielt und immer die Heimmannschaft einen Schiri stellen muss.

Für die DJK West reihte sich noch Danilo Hartfiel als Schütze ein, beim Polizei-Sportverein Augsburg traf Nikolai Kravielitzki zweimal und den Siegtreffer zum 4:3 erzielte Luca Fietze.

Trainer und Torwart bei Rainer Gaugenrieder:
Wir haben ja in den untersten Liga nicht immer die besten Schiedsrichter, ich möchte nicht immer alles auf die Unparteiischen schieben, aber es waren ein paar sehr fragwürdige Entscheidungen dabei. Aber er war sicher nicht schuld, wenn wir Fußball spielen, ist es ganz egal, wer da pfeift – wir müssen uns auf uns konzentrieren und dann ist alles in Ordnung. Mit dem Endergebnis sind wir zufriedend. Die erste Halbzeit war katastrophal, in der Zweiten haben wir uns dann reingekämpft – großes Lob an die Mannschaft.

Spielertrainer der DJK West Ande Kölz:
Wir haben uns die vier Tore eigentlich selbst reingelegt, auch in dieser Liga werden die Fehler gnadenlos bestraft, somit leider auch verdient verloren. Vorne zu wenig Tore erzielt und damit die Niederlage zustande gebracht.

    Mehr Artikel zum Thema: