Die Augsburger Rafting Challenge am Eiskanal

Freitag, 28. Juli 2017 um 10:04

Rafting Augsburg

Die Augsburger Rafting Challenge,das war ein spannender Tag – gemeldet als Limit waren 110 Teams, und alle waren am Start, sogar drei Teams mehr

konnten mit an den Start gehen.

Einen Top-Job machte der Organisator Siegfried Baier, der seit Wochen in den Vorbereitungen

steckte. Seine Raftguides, welche die Boote lenkten und die Kommandos gaben,insgesamt zehn Top-Sportler, hatten auch einen Knochenjob zu erledigen, pro Kopf standen den

ganzen Tag über 23 Starts, also 230 Fahrten, an. Eine starke Leistung. Auch das Team im Hintergrund wie Zeitmessung, Kampfrichter,

Moderator und und und hatten alle Hände voll zu tun.

Der Eiskanal, war bei der Rafting Challenge, so gut besucht wie zu besten Weltcup Wettkämpfen.
Bestes Wetter, super Stimmung, viel Publikum. Besser konnte es gar nicht laufen. Die Damenteams, die

Herrenteams und die Mixed-Teams zeigten ihre Stärke und legten sich ins Zeug, es waren ja allerhand Hindernisse zu bewältigen. Ein Limbotor,

Rückwärts an der Bogenbrücke hinunter, Abklatschen von Hindernissen, Hupe betätigen und noch weitere Aufgaben, wie zum Beispiel die Plätze zu tauschen tauschen.

Es gabe also für das begeisterte Publikum eine Menge zu sehen. Am Beliebtesten waren die Mixed Teams, die Resultate konnten sich auch sehen lassen. Insgesamt ein Riesenspaß auf der Rafting Challenge 2017.

Das Raftteam Schwaben Augsburg freut sich jetzt schon auf das nächste Highlight am Augsburger Eiskanal im Rafting Wettbewerb, zum nächsten Jahr wieder.

Alle Ergebnisse direkt hier -> ARC2017-Ergebnis

    Mehr Artikel zum Thema: