Claudia Obermeier auf 1. Blindentorball Nationencup

Mittwoch, 6. Juni 2018 um 9:18

Claudia Obermeier

Der SV-Reha Augsburg stellte die Spielerin Claudia Obermeier im Damen-Nationalteam A. Am vergangenen Wochenende fand in der Südbadischen Sportschule in Steinbach der 1. inklusive Nationen-Cup im Torball statt. Dazu waren bei den Herren Teams aus der Schweiz, aus Frankreich und Italien und bei den Damen Teams aus der Schweiz und aus Frankreich geladen. Sowohl die deutschen Herren als auch die deutschen Damen gingen mit jeweils zwei Mannschaften an den Start.

Gespielt wurden sowohl bei den Herren als auch bei den Damen eine Hin- und eine Rückrunde. Das Finale wurde dann im Spiel 1. Rang gegen 2. Rang ausgetragen.

Dem Damen-Nationalteam A mit der Augsburgerin Claudia Obermeier lief es in der Hinrunde sehr gut. Zunächst konnten in der Hinrunde alle Spiele gewonnen werden (8:2 gegen die zweite deutsche Mannschaft, 4:2 gegen die Schweiz und 5:0 gegen Frankreich). In der Rückrunde fuhr das Damen-Nationalteam A wieder zwei Siege ein (8:4 gegen das zweite deutsche Team und 7:3 gegen die Schweizerinnen). Doch das letzte Spiel der Vorrunde verloren die deutschen Damen gegen die Französinnen und mussten sich mit 2:6 geschlagen geben.

Somit stand fest, dass sich das Damen-Nationalteam A um die Spielerin des SV-Reha Augsburg für das Finale qualifiziert hatte. Und wieder trafen sie auf das Team aus Frankreich.
Und auch hier gingen die Französinnen gleich wieder zum Angriff über. Schon in der ersten Halbzeit stand es 4:0 für Frankreich und diesen Rückstand aufzuholen, damit taten sich die deutschen Frauen sehr schwer. Am Ende reichte es nur noch für ein 2:4 und die deutsche Auswahl musste sich geschlagen geben.

Bei den Frauen siegte also Frankreich vor Deutschland A und Deutschland B, die Schweizer mussten sich mit Platz 4 begnügen.

Bei den Männern gewann die Schweiz vor Italien und dem Team B aus Deutschland. Team A des deutschen Kaders landete auf Platz 4, Schlusslicht bildeten die Herren aus Frankreich.

    Mehr Artikel zum Thema: