Bundesliga Softball, Dirty Slugs – Stuttgart Reds

Mittwoch, 5. April 2017 um 11:38

Dirty Slugs

Bundesliga-Auftakt der Diry Slugs des DJK Augsburg-Lechhausen 1920 e.V. gegen die Stuttgart Reds. Am Doppelspieltag unterlagen die Augsburger Aufsteiger in beiden Partien mit 4:5 und im zweiten Spiel mit 2:14. Das Trainergespann Konrad und Liedtke war jedoch mit der Leistung ihrer Mannschaft im Großen und Ganzen zufrieden. “Wir haben im ersten Spiel gezeigt was wir können und den Zuschauern spannenden Softball geboten. Im zweiten Spiel konnten wir nicht mehr ganz an den vorangegangenen Leistungen anknüpfen.”

In der ersten Begegnung des Tages standen Konrad für Augsburg und Kucharova für Stuttgart im Pitcherskreis. Nach einem ersten Hit für die Gäste beendete eine sichere Schneckendefensive das erste Inning nach vier Schlagfrauen. Auch die Augsburgerinnen brachten zwar eine Läuferin auf Base gingen jedoch ebenfalls ohne Run aus dem ersten Inning. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich die Schlagstärke der Reds Damen. Zwei Walks, gepaart mit starken Singels und einem weiten Triple von Cornell an den Zaun, bescherten den Gästen vier Runs. Dem hatte die Augsburger Offensive erst einmal nichts entgegenzusetzen.

Nach three up, three down fand man sich schnell erneut in der Verteidigungsposition. Drei souveräne Flyouts später und zurück am Schlag gelangten zwar erneut Spielerinnen auf Base, der erste Bundesligarun ließ aber weiter auf sich warten. Auch der Stuttgarter Angriff legte erneut eine Pause. Ende des vierten Innings war es dann Neuschnecke Lena Morawek, die mit einem Single auf Base gelangte. Durch Schläge von Lisa Fischer und Sibylle Konrad wurde sie, unter großem Jubel der zahlreich erschienenen Zuschauer, zum ersten Run für Augsburg verwandelt. Dabei blieb es vorerst jedoch auch. Drei schnelle Aus für die Reds brachten erneut die Chance zu scoren. Diese ließen die DJKlerinnen nicht ungenutzt. Zwei Singles (Holland, Seegenschmiedt) ein Double (Fischer) und ein Triple (Guth) brachten Ende des fünften Innings drei weitere Runs zum Ausgleich auf das Scoreboard. Zwar konnte die Reds Offensive mit drei Strikeouts zurück auf die Bank geschickt werden, doch auch für die Dirty Slugs brachte das sechste Inning nur schnelle Aus und keine Punkte.

Im siebten und entscheidenden Spielabschnitt legte Stuttgart dann durch einen Single (Heinze) und einen Double (Cornell) nochmal einen Run drauf und setzte die Heimoffensive mächtig unter Druck. Diese hatte auf die sichere Defensive der Gäste leider keine gute Antwort mehr und so mussten sich die Dirty Slugs in einem tollen ersten Bundesliga Spiel am Ende den Gästen aus Stuttgart geschlagen geben.

In der zweiten Begegnung des Tages starteten Guth (Augsburg) und von Zepelin (Stuttgart) als Werferinnen. Gleich im ersten Inning punkteten die Gäste durch einen Fehler der Augsburger Verteidigung. Die erste Möglichkeit auf Punkte nutzten die Schnecken nicht. Erst nach besserer Defensive in Inning zwei meldete sich, wenn auch nur vorübergehend, die Offensive der Schnecken mit zwei Runs zurück. Ein weiter Two-RBI Double von Seegenschmiedt brachte Neuzugang Tanja Schilcher und Jungschnecke Klara Genero über die Homeplate. Doch schon bahnte sich langsam der Anfang vom Ende an. Mit drei Hits und einigen Wacklern in der Defensive der DJKlerinnen erliefen sich die Reds ganze 5 Punkte. Der Angriff der Augsburgerinnen verfiel danach in Schockstarre und selbst vereinzelt gute Schläge konnten von einer gut stehenden Stuttgarter Verteidigung in Aus verwandelt werden. Die Offensive der Reds dagegen arbeitete kontinuierlich weiter und verwandelte in Inning vier und fünf acht weitere Baseläuferinnen in Runs. Daran konnte auch ein Pitcherwechsel von Guth auf Schwörer auf Seiten der Slugs nichts mehr ändern. Damit gehen die Lechhauser Softballerinnen mit zwei Niederlagen in die Saison.

Bereits nächstes Wochenende empfangen die Dirty Slugs zuhause den Mitaufsteiger Regensburg.

    Mehr Artikel zum Thema: