AOK-Winterlaufserie III: Viktoria-Cross

Mittwoch, 6. Dezember 2017 um 11:57

Beim 3. Lauf der AOK-Winterserie klappte es mit dem Wetter: Der Regen blieb aus, die Temperaturen waren leicht über Null. Gute Rahmenbedingungen für die 168 Teilnehmer des Laufes.

Da gab es auch schon andere Zeiten: „Wir hatten schon schon 35 Zentimeter Neuschnee oder Minustemperaturen von 19 Grad.“, erinnert sich Heinz Pfaffinger. Das Augsburger Leichtathletik-Urgestein ist seit 1964 Mitglied der TG Viktoria Augsburg und engagierte sich in seinem Verein unter anderem als Leiter der Leichtathletik-Abteilung.

Auf der Laufstrecke der TG Viktoria Augsburg haben die Läufer neben der Distanz und dem Wetter auch stets die insgesamt drei größeren Steigungen mit einzukalkulieren, welche neben der Kondition auch ein gutes Maß an Kraft zur Bewältigung erfordern.
Durch die abwechslungreichen Bodenbeschaffenheiten sowie die malerische Landschaft ist Viktoria-Cross jedoch ein Highlight für jeden Freund des Laufsports.

Den Rundkurs galt es für die Kinder einmal, für die Damen zweimal und für die Männer dreimal zu passieren, bis sie sich zu den anderen Finsihern ins Ziel gesellen konnten.

Das Rennen der Männer gewann Brian Weisheit, Jahrgang 1997, mit 30:08 Minuten über 8,6km.
Der junge Leichathlet des LSC Höchstadt/Aisch lief noch im letzten Jahr den Jugendlauf, natürlich auch dort Erstplatziert. Michele Rossi und Marius Forstner waren ebenfalls vor der 31. Minute im Ziel und sicherten sich so Silber und Bronze. Rossi und Forstner waren schon im 2. AOK-Winterlauf in der Top 5.

Bei den Läuferinnen erreichte Susanne Hafner aus Bobingen als Schnellste das Ziel mit 26:10 über 6,1km. Hafner läuft dieses Jahr allen Mitbewerberinnen davon: Sie siegte bisher in jedem Lauf der AOK Winterlaufserie 2017. Verfolgt wurde sie von Jasmin Brannert und Petra Stöckmann, wobei Stöckmann für die TG Viktoria Ausgbrug Bronze holte.

Männer (8,6 km Kilometer):
1. Brian Weisheit (LSC Höchstadt-Aisch) 30:08 Minuten, 2. Michele Rossi (Italien) 30:36, 3. Marius Forstner (SV Mindelzell) 30:53, 4. Dr. Florian Kerber (TG Viktoria) 32:14, 5. Jochen Zuck (SF Pfersee) 33:04

Frauen (6,1 Kilometer):
1. Susanne Hafner (Bobingen) 26:10 Minuten, 2. Jasmin Brannert (Trifit Vallried) :26:48, 3. Petra Stöckmann (TG Viktoria) 27:29, 4. Svenja Gliem (TG Viktoria) 28:09, 5. Leonie Daubermann (LG ESV Augsb./Neusäß ) 28:48

> AOK-Winterlaufserie unter www.augsburger-winterlaufserie.de 
> TG Viktoria Augsburg, Abteilung Laufsport & Triathlon unter www.tgva.de

Text:Jan Gehlert

    Mehr Artikel zum Thema: