Alles Wichtige zum M-net Firmenlauf

Donnerstag, 17. Mai 2018 um 10:57

1200_Firmenlauf-2018_Streckenplan

Der siebte M-net Firmenlauf startet am Donnerstagabend (17. Mai) um 19 Uhr vor dem Messezentrum. 499 Firmen, Behörden und Institutionen, vorwiegend aus der Region, schicken genau 12.000 Jogger und Walker ins Rennen. Es wird die größte schwäbische Breitensport-Veranstaltung aller Zeiten. Hier wichtige Hinweise für Mitmacher, Fans, Zuschauer und Verkehrsteilnehmer:

Strecke

Start und Ziel befinden sich auf der Messezufahrt. Die Runde über 6,3 Kilometer entspricht der vorjährigen Strecke und führt wieder durch das westliche Univiertel und das östliche Göggingen. Sieben Musikgruppen verschiedenster Art werden entlang der Strecke einheizen.

Organisation

Veranstalter ist die „km Sport-Agentur“ der Augsburger Ex-Spitzentriathletin Katja Mayer. Knapp 200 freiwillige Helfer betreuen im und am Messezentrum die Teilnehmer. Entlang der Strecke regeln die Polizei und der Augusta Club Ordnungsdienst (ACO) den Verkehr. Rund 30 Sanitäter und ein Notarzt der Johanniter-Unfall-Hilfe stehen bereit.

Idee

Arbeitgeber animieren ihre Mitarbeiter zur Teilnahme und profitieren von den positiven Auswirkungen des Ausdauersports. Insbesondere das gemeinsame Training stärkt Gesundheit, Fitness, Psyche und Teamgeist. 499 Firmen, Behörden und Institutionen, vorwiegend aus der Region, sind heuer dabei. 536 Firmen (11.000 Anmeldungen) waren es im Vorjahr und 231 Firmen (2.694 Anmeldungen) bei der Premiere im Jahr 2012.

Anfahrt mit dem Auto

Bei dem zu erwartenden Verkehrsaufkommen sollten Staus insbesondere auf der Bundesstraße 17 eingeplant werden. Die Zufahrt zu den Parkplätzen muss vor 18.15 Uhr erfolgen. Der Messeparkplatz südlich der Friedrich-Ebert-Straße mit 1.200 Plätzen dürfte frühzeitig belegt sein. Es wird empfohlen, direkt die 3.000 Parkplätze an der WWK-Arena anzusteuern.

Shuttle-Service

Eine Straßenbahn-Sonderlinie pendelt kostenlos von 17.30 bis 18.40 Uhr im Zehn-Minuten-Takt auf der einmaligen Route zwischen der WWK-Arena und dem Messezentrum. Zurück vom Messezentrum zur WWK-Arena geht es dann von 20.30 bis 23.30 Uhr im 20-Minuten-Takt.

Firmenlauf-2018_Streckenplan

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Straßenbahn-Linie 3 fährt vom Königsplatz in einem kurzen Takt zur Haltestelle Bukowina-Institut / PCI. Von dort sind es nur 600 Meter bis zum Start. Gerade einmal 900 Meter misst der Fußweg vom DB-Haltepunkt Messe. Die Startnummer gilt ab 16 Uhr als gültiger Fahrausweis in den Tarifzonen 10 und 20. Ideal, auch zum Aufwärmen für das Rennen, ist die Anfahrt mit dem Fahrrad direkt vor das Messezentrum.

Umleitungen

Die beiden Auf- und Abfahrten „Messe“ und „Göggingen / Haunstetten-Nord“ der Bundesstraße 17 werden ab etwa 18.30 Uhr bis 21 Uhr geschlossen. Teile der Friedrich-Ebert-Straße und der Bürgermeister-Ulrich-Straße sind in diesem Zeitraum ebenfalls gesperrt. Auch im westlichen Univiertel und um die Universität muss der Autoverkehr zeitweise ruhen. Die Buslinie 41 wird auf eine andere Route ausweichen. Die Straßenbahn-Linie 3 verkehrt von 18.50 Uhr bis etwa 20 Uhr nur bis zum Messezentrum. Weiter nach Haunstetten-West geht es mit dem Ersatzbus B3.

Nachmelden

Das Teilnehmerlimit von 12.000 wurde bereits am 31. Januar erreicht. Nachmeldungen sind definitiv nicht möglich.

Zuschauen

Der interessanteste Platz zum Zuschauen dürfte auf der Fußgängerbrücke über der Friedrich-Ebert-Straße sein. Hier kann man das Teilnehmerfeld nach dem Startschuss durch Oberbürgermeister Kurt Gribl und dann vor dem Zieleinlauf beobachten. Aber am dankbarsten sind die Sportler für das Anfeuern draußen auf der Strecke, zum Beispiel bei der WWK-Arena.

After-Race-Party

Das Open-Air-Konzert der bekannten Münchner Band SM!LE startet bereits um 18 Uhr auf dem Eventgelände vor der Schwabenhalle. Die integrierte Siegerehrung beginnt um 20.30 Uhr. Fans brauchen heuer kein Ticket.

Promis

Kaum ein Chef verweigert die Teilnahme, wenn seine Mitarbeiter zahlreich antreten. So findet man in der Starterliste unter anderem Martin Sailer (Landrat), Walter Casazza (swa-Geschäftsführer) und Markus Litpher (LEW-Vorstand). Zwei Olympia-Teilnehmer schicken die Helvetia Versicherungen ins Rennen, nämlich die beiden Allgäuer Skilangläufer Nicole Fessel und Sebastian Eisenlauer.

Charity

Zwei Euro pro Teilnehmer stiftet der Veranstalter „km Sport-Agentur“ auch heuer für zwei soziale Projekte. Diesmal soll das Außengelände des Frère-Roger Kinderzentrums in Oberhausen umgestaltet werden. Außerdem wird jeweils eine „Fitness-Insel“ für die acht Stationen des Tumorzentrums am Klinikum ermöglicht. Im Vorjahr durften sich zwei andere Projekte über 20.450 Euro freuen.

Ergebnisse

MAN Diesel & Turbo wird mit 765 Anmeldungen wieder die meisten Mitarbeiter an den Start bringen. Stark vertreten durch 728 Jogger und Walker ist auch die KUKA AG. Zu den Favoriten bei der Einzelwertung zählt Johannes Hillebrand von Automobile Tierhold, der Sieger von 2016 und 2017. Durch einen Chip in der Startnummer erfolgt die sogenannte Netto-Zeitnahme erst nach Überqueren der Startlinie. Die Ergebnisse erfährt man bei der Siegerehrung um 20.30 Uhr vor der Schwabenhalle oder unter www.m-net-firmenlauf-augsburg.de.

Bilder

Natürlich ist Sport in Augsburg auch diesmal vor Ort. Zahlreiche Bilder werden in den folgenden Tagen unter www.sport-in-augsburg.de veröffentlicht.


wm


    Mehr Artikel zum Thema: