AEV DNL Team scheidet in Play-Offs aus

Montag, 20. März 2017 um 15:56

AEV DNL Team cc48297

Trotz eines stark engagierten Auftritts am Samstag in Köln ist das Augsburger DNL Team aus dem Playoffs zur Deutschen Meisterschaft im Viertelfinale ausgeschieden.

Bei dem Spielstand von 2:6 (0:2, 1:2, 1:2) war wie schon im Hinspiel die größere individuelle Klasse der Rheinländer ausschlaggebend. Mit dem Erreichen der letzten Acht beendeten die Jungs von Trainer Petr Zachar die Saison auf dem besten Platz eines Augsburger Teams seit Einführung der DNL. Schon von Beginn an führte der KEC die Partie. Angriff auf Angriff rollte auf das von Niklas Zoschke herausragend gehütete AEV-Tor. Insbesondere in Überzahl zeigte der Kölner Nachwuchs seine Klasse. Zwei der ersten drei Tore resultierten aus diesen Spielsituationen.

Allerdings haderten die Augsburger auch wiederholt mit dem Schiedsrichtergespann, bei dem besonders Markus Krawinkel einen schwarzen Tag erwischt hatte und sich mancher der über 500 Zuschauer in der Kölnarena 2 fragte, ob nicht der gleichnamiger Trio-Gitarrist Kalle Krawinkel für ein Spiel in dessen Identität geschlüpft war. Nach dem 0:3 kamen die Augsburger besser ins Spiel und Torjäger Marco Sternheimer konnte verkürzen. Nur noch 1:3. Und wer weiß was passiert wäre, hätte Martin Hlozek kurz darauf einen AEV-Konter zum 2:3 abgeschlossen. Doch der wiederum sehr sichere Jan Dalgic im Kölner Gehäuse parierte und kurze Zeit später tankte sich der an diesem Abend beste Kölner, Dani Bindels, bei 4 gegen 4 durch und erzielte das 4:1 für den KEC.

Die Partie war somit endgültig entschieden. Im letzten Abschnitt traf Köln noch zweimal und Tim Bullnheimer verkürzte in Überzahl auf 2:6. Damit war die Saison für den AEV beendet – Köln zieht verdientermaßen ins Final Four in der kommenden Woche ein. Unterstützt wurde der AEV auch in Köln wieder von einer Abordnung der AEV-Fans NRW, die mit Banner und lautstarker Anfeuerung ihr Bestes gaben.

Zurückblickend kann man dem gesamten Team – Trainer, Spieler, Betreuer – zu einer tollen Saison gratulieren, in der die Erwartung klar übertroffen und viele sehr gute Spiele gezeigt wurden. Beim AEV wird es nach dieser Saison jahrgangsmäßig bedingt wieder einen großen Umbruch geben. Da von einem Einfrieren der Jahrgänge nicht auszugehen ist, werden neben den OverAge-Spielern Marcus Merk, Niklas Zoschke und Fabian Dolezel wohl auch weitere Spieler das DNL-Team verlassen. Dafür rücken aus dem Schülerteam einige Talente nach und beim Try-Out am ersten April-Wochenende werden sich einige neue Spieler vorstellen. Auch an der Bande wird es einen Wechsel geben. Wie bereits berichtet löst Michael Bakos den bisherigen Trainer Petr Zachar ab, der nach seinem erfolgreichen Jahr in Augsburg wohl in seine Tschechische Heimat zurückkehren wird.

    Mehr Artikel zum Thema: