60. Schwäbische Badminton-Meisterschaft beim TSV Diedorf

Montag, 6. November 2017 um 16:38

TSV DiedorfBadminton beim TSV Diedorf – 105 Teilnehmer, drei Disziplinen in vier Leistungsklassen und all das auf neun Feldern. Schon zum 60. Mal haben am vergangenen Wochenende die Schwäbischen Meisterschaften im Badminton stattgefunden. Vom Hobbyspieler bis zum Halbprofi aus der Regionalliga waren die verschiedensten Spieler aus dem Bezirk vertreten um sich zu messen, dazuzulernen oder auch nur um die Luft des größten schwäbischen Badmintonturnieres zu schnuppern.

Viele Titel gingen an Vereine aus Augsburg und Umgebung. Im Mixed der A-Klasse ging der Titel dieses Jahr an Akmal Rumsani und Nazurah Saleh. Die beiden Malaien sind erst in diesem Jahr zur TSG Augsburg gekommen. Neben dem Erwerb eigener Titel kümmert sich Rumsani in seiner Eigenschaft als Cheftrainer darum, dass der Nachwuchs von seiner Erfahrung profitieren kann, wie im Herbstcamp des TSG Augsburg, welches er auch während der Vorbereitung auf die Schwäbische Einzelmeisterschaft noch leitete.

Es fiel ihnen allerdings nicht leicht, sich gegen Patrick Flemming und Elena Karrer vom TSV Diedorf durchzusetzen, welche sich als zähe Gegner erwiesen. Im Herreneinzel der Königsklasse konnte sich Diedorf vor heimischer Kulisse dafür alle Plätze auf dem Treppchen nach spannenden und emotional aufreibenden Halbfinalen und Finale sichern.

Außer dem TSV Diedorf und der TSG Augsburg waren sowohl der TSV Haunstetten, welcher die Meisterin in der C-Klasse stellte, sowie der TV Augsburg für den Maria Kunkel den ersten Platz im A-Klasse Dameneinzel einfuhr auf den Feldern, während die Augsburger Sharks in der B-Klasse kräftig mitmischen konnten.

    Mehr Artikel zum Thema: